Wissen

Europa startete am Montag zur Sonne

Mit der Raumsonde "Solar Orbiter" beginnt ein neues Kapitel in der Erforschung des Zentralgestirns. Die Sonde untersucht den Sonnenwind. An Bord ist auch österreichische Technik.

Die Sonne ist einer von 200 Milliarden Sternen in unserer Milchstraße – und für uns der wichtigste. Die Sonde wird sich ihr bis auf 42 Millionen Kilometer nähern. SN/esa
Die Sonne ist einer von 200 Milliarden Sternen in unserer Milchstraße – und für uns der wichtigste. Die Sonde wird sich ihr bis auf 42 Millionen Kilometer nähern.

Die Sonne, von alten Kulturen als Gottheit verehrt und von Herrschern zu allen Zeiten als Symbol allumfassender Macht genutzt, ist das Zentrum unseres Sonnensystems. Ohne sie gäbe es kein Leben auf der Erde. Im Weltall ist sie ein Stern unter ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.04.2020 um 05:49 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/europa-startete-am-montag-zur-sonne-83079964