Wissen

Europas alte Städte sind in Gefahr

Der Reichtum historisch gewachsener Zentren ist einmalig. Sie vereinen in idealer Weise und in schönstem Ambiente Wohnen und Arbeiten, öffentliches und privates Leben, Wirtschaft und Vergnügen. Doch der urbane Schatz ist zum Spekulationsobjekt verkommen.

Nun sind solche Einfahrten verboten: In Venedig kämpften Bürger erfolgreich gegen die Kreuzfahrtindustrie und deren Auswirkungen.  SN/stock.adobe.com/radko68
Nun sind solche Einfahrten verboten: In Venedig kämpften Bürger erfolgreich gegen die Kreuzfahrtindustrie und deren Auswirkungen.

Es gibt Augenblicke, die sich einprägen: Wenn in Venedig zartblauer Himmel und türkisgrünes Wasser verschmelzen, als wäre die fragile Stadt eine Vase aus Glas; wenn in Paris die Morgensonne den Kalkstein des Louvre in samtig-mattes Gold verwandelt; wenn auf der Place Stanislas in Nancy - einem unangetasteten royalen Ensemble aus dem 18. Jahrhundert - Jugendliche ausgelassen feiern, als gäbe es zwischen den Zeiten keine Brüche; wenn in der verschneiten Stadt Salzburg übermütige Kleine und Große eine Schneeballschlacht schlagen; wenn sich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2021 um 03:38 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/europas-alte-staedte-sind-in-gefahr-107512789