Wissen

Fachhochschüler wollen Rollator & Co. pfiffiger gestalten

Neues, flottes, ansprechendes Design soll die Akzeptanz von Medizinprodukten steigern und die Stigmatisierung verringern.

Prototyp einer Leibschüssel.  SN/magdalena fischill
Prototyp einer Leibschüssel.

Herbstzeit ist Testzeit für neu gestaltete Medizinprodukte in Salzburgs städtischen Seniorenwohnheimen und im Rehabilitationszentrum Großgmain. Bewohnerinnen, Patienten und Pflegepersonal prüfen gerade die von Studierenden und Forscher/-innen der Studiengänge Gesundheits- und Krankenpflege sowie Design & Produktmanagement an der FH Salzburg neu gestalteten Medizinprodukte auf Gefallen und Tauglichkeit.

Das ist Phase 3 im Rahmen des eineinhalbjährigen Pilotprojekts REACT (REdesigning heAlth produCTs), nachdem in den beiden vorangegangenen Phasen dieses Produktentwicklungsprozesses eine Auswahl an pflegerisch-relevanten Produkten getroffen und diese in Absprache mit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.01.2022 um 08:23 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/fachhochschueler-wollen-rollator-co-pfiffiger-gestalten-78193888