Wissen

Fieberhafte Suche nach Corona-Medikamenten: "Der Effekt von Kortison ist bekannt"

Der Wirkstoff Dexamethason soll schwer kranken Patienten mit Covid-19 helfen. Britische Forscher sind euphorisch. Fachkollegen raten zu kritischer Vorsicht, denn Kortisonpräparate haben eine nicht zu unterschätzende Nebenwirkung.

Symbolbild SN/Halfpoint - stock.adobe.com
Symbolbild

Weltweit suchen Forscher fieberhaft nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus - und sie suchen nach Medikamenten, die Mediziner bei schweren Verläufen einsetzen könnten. Weil die Zeit drängt, stehen auf den Prüfständen bereits bekannte Mittel.

So meldete am Dienstag die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen "Durchbruch". Der Entzündungshemmer Dexamethason könne die Sterberate bei schweren Covid-19-Verläufen senken. Darauf würden vorläufige Ergebnisse einer klinischen Studie der Universität Oxford hinweisen.

Dexamethason ist ein weitverbreitetes und günstig herzustellendes synthetisches Glucocorticoid (Steroidhormon aus der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:08 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/fieberhafte-suche-nach-corona-medikamenten-der-effekt-von-kortison-ist-bekannt-89014264