Wissen

Genesene erneut mit Corona infiziert: Einmalige Impfung könnte nicht genügen

Die Meldung über einen Mann in Hongkong, der ein zweites Mal an Covid-19 erkrankte, beschäftigt die Forscher. Vor allem auch im Hinblick auf eine Impfung.

Meldungen über Genesene, die bereits zum zweiten Mal mit Corona infiziert sind, werfen Fragen für die Wissenschaft auf. SN/APA/BARBARA GINDL
Meldungen über Genesene, die bereits zum zweiten Mal mit Corona infiziert sind, werfen Fragen für die Wissenschaft auf.

Was heißt es, wenn bereits genesene Coronapatienten wenige Monate später wieder am Virus erkranken? Mikrobiologen der Uniklinik Hongkong haben, wie berichtet, erstmals einen solchen Fall dokumentiert. Ein Einzelfall oder steckt mehr dahinter? Nach Meinung der Hongkonger Wissenschafter deutet dieser Befund darauf hin, dass "die Immunität nach einer natürlichen Infektion von kurzer Dauer sein kann".

Der betreffende Mann aus Hongkong hatte sich im Frühjahr mit dem neuen Coronavirus infiziert. Nachdem er sich von der Erkrankung erholt hatte, ist das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:33 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/genesene-erneut-mit-corona-infiziert-einmalige-impfung-koennte-nicht-genuegen-91964305