Wissen

Gewitter im All stört GPS-Satelliten

Satelliten weisen uns Erdbewohnern längst den genauen Weg. Aber nicht immer. Manchmal haben sie einen Aussetzer.

Gewitter im All stört GPS-Satelliten SN/esa
Raumfahrtingenieure fanden heraus, warum das GPS-Signal manchmal ausfällt.

Raumfahrtingenieure waren erstaunt darüber, warum GPS-Navigationssysteme mit Satelliten in niedrigen Umlaufbahnen, wie beispielsweise die ESA-Swarm-Satelliten, manchmal ausfallen, wenn sie den Äquator zwischen Afrika und Südamerika überfliegen. Dank Swarm konnte nun festgestellt werden, dass vermutlich eine Art von Gewitter in der Ionosphäre hierfür verantwortlich ist.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 17.11.2018 um 11:26 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/gewitter-im-all-stoert-gps-satelliten-922585