Wissen

Gewitter im All stört GPS-Satelliten

Satelliten weisen uns Erdbewohnern längst den genauen Weg. Aber nicht immer. Manchmal haben sie einen Aussetzer.

Gewitter im All stört GPS-Satelliten SN/esa
Raumfahrtingenieure fanden heraus, warum das GPS-Signal manchmal ausfällt.

Raumfahrtingenieure waren erstaunt darüber, warum GPS-Navigationssysteme mit Satelliten in niedrigen Umlaufbahnen, wie beispielsweise die ESA-Swarm-Satelliten, manchmal ausfallen, wenn sie den Äquator zwischen Afrika und Südamerika überfliegen. Dank Swarm konnte nun festgestellt werden, dass vermutlich eine Art von Gewitter in der Ionosphäre hierfür verantwortlich ist.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.02.2019 um 02:51 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/gewitter-im-all-stoert-gps-satelliten-922585