Wissen

Google und Apple verfolgen Infektionsketten nun auch direkt

Neue Handyfunktionen könnten die Corona-Warnapps ersetzen. Das bringt einen massiven Vorteil - aber auch Nachteile.

Die US-IT-Riesen bieten nun auch die Möglichkeit, ohne eigene App eine Warninfrastruktur auf Smartphones aufzusetzen (Symbolbild). SN/stock.adobe.com/rcfotostock
Die US-IT-Riesen bieten nun auch die Möglichkeit, ohne eigene App eine Warninfrastruktur auf Smartphones aufzusetzen (Symbolbild).

Nicht nur bei Impfungen, Tests oder Medikamenten um und gegen Covid-19 werden schier im Tagestakt neue Hürden genommen (siehe Seite 3). Auch in Sachen Corona Tracing, also dem Versuch, Infektionsketten nachzuvollziehen, tun sich neue Optionen auf: Apple und Google bieten nun die Möglichkeit, ohne eigene App eine Warninfrastruktur auf Smartphones aufzusetzen. Die entsprechende Funktion wird direkt in die Betriebssysteme der Handyhersteller, iOS und Android, integriert. Bei Apple kann das dafür nötige Update auf iOS 13.7 bereits installiert werden, Google will ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2020 um 12:32 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/google-und-apple-verfolgen-infektionsketten-nun-auch-direkt-92297479