Wissen

Heilung und Gift: Der Segen und die Gefahren unserer Kräuter

Die Medizin aus der Natur wirkt. Und zwar stark. Gerade deshalb braucht es Fachwissen.

Die Heilwirkung von Kräutern beruht auf jahrtausendelanger Erfahrung. Dioskurides, Hippokrates, Hildegard von Bingen, Paracelsus und Sebastian Kneipp sammelten dieses Wissen, entwickelten es weiter und schrieben es auf. Viele "Unkräuter" wie Brennnessel, Löwenzahn und Schafgarbe sind heute wieder wertvoll und werden im Salat gegessen, als Tee getrunken und in Salben verwendet.

Pflanzen waren bis ins 19. Jahrhundert oft die einzige Möglichkeit, Krankheiten zu kurieren. Das uralte Wissen von deren Heilwirkungen wird heute im Labor erforscht, bestätigt, weiterentwickelt und modernen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.11.2020 um 08:24 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/heilung-und-gift-der-segen-und-die-gefahren-unserer-kraeuter-93269434