Wissen

Impf-Angst und Verschwörungsglaube: Warum wir dem Bauchgefühl mehr vertrauen als dem Verstand

In Österreich ist man der Wissenschaft gegenüber auffällig skeptisch eingestellt. In der Pandemie ist das ein großes Problem. Wie konnte es so weit kommen?

 SN/lublasser.com

Albert Einstein wurde einmal gefragt, warum Menschen etwas über Atome herausgefunden haben, aber nicht darüber, wie man sie kontrollieren kann. Der große Physiker, schlagfertig wie immer, antwortete: "Das ist ganz einfach, lieber Freund. Der Grund liegt darin, dass Politik schwieriger ist als Physik."

Die Antwort zeugt vom Respekt des Forschers gegenüber dem politischen Tagesgeschäft. Umgekehrt haben manche der heute tätigen Politiker die Achtung gegenüber der Wissenschaft längst verloren. Wenn sich sogar ein Landeshauptmann wie Wilfried Haslauer zur Behauptung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 21.01.2022 um 02:56 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/impf-angst-und-verschwoerungsglaube-warum-wir-dem-bauchgefuehl-mehr-vertrauen-als-dem-verstand-112674454