Wissen

Konsum von Aluminium ist zu hoch

Aluminium ist ein wertvoller Rohstoff. Es ist extrem leicht, biegsam und dabei gleichzeitig fast so stabil wie Stahl, es hält Hitze stand und leitet elektrischen Strom. Für Gesundheit und Umwelt wäre es aber besser, sparsamer damit umzugehen.

Aluminium ist nach Sauerstoff und Silicium das dritthäufigste Element in der Erdkruste, und es ist im Alltag nützlich: das Leichtmetall kommt in Baustoffen vor, in Flugzeugen und Autos, es ist im Haushalt als Folie, Getränkedose, Kaffeekapsel, unbeschichtetes Backblech, Grillschale, Kochgeschirr, Trinkflasche und Halter von Teelichtern vorhanden. Es wird in Kosmetika, Deodorants, Sonnencremen und als Zusatzstoff in Medikamenten eingesetzt. In natürlicher Form nehmen Pflanzen Aluminium aus der Erde auf. So enthalten etwa Kräuter und Gewürze, Tee, Kaffee und Schokolade in winzigen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 08:59 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/konsum-von-aluminium-ist-zu-hoch-79844536

karriere.SN.at