Wissen

Krabbeln ist der neue Fitnesstrend

Wer sich auf allen Vieren fortbewegt, der tut mehr für seine Gesundheit, als man auf den ersten Blick glauben mag.

Dem Boden nahe und auch dem Ursprung des Menschseins: Der Fitnesstrend „Krabbeln“ boomt. SN/fotolia
Dem Boden nahe und auch dem Ursprung des Menschseins: Der Fitnesstrend „Krabbeln“ boomt.

"Crawling" heißt es neuerdings in den USA. Das bedeutet übersetzt so viel wie Krabbeln. Und das haben die meisten von uns vermutlich zuletzt als Baby getan. Das ist daher der Grund, warum man es wieder als Erwachsener tun sollte. Da ist sich der "Erfinder" des Trends und Chiropraktiker Justin Klein sicher. Mit diesen frühkindlichen Bewegungen werde im Gedächtnis des Körpers eine Art Reset-Knopf gedrückt. Klein nennt die Methode "original strength", also ursprüngliche Stärke. Bestimmte Bewegungsabläufe würden beim Krabbeln wieder trainiert und damit der ganze Körper gekräftigt. Klein entwickelte die Methode gemeinsam mit dem Fitnesscoach Tim Anderson. Und seither kriecht der neue Fitnesstrend langsam, aber sicher um die ganze Welt.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 06:50 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/krabbeln-ist-der-neue-fitnesstrend-450340