Wissen

Leopold Kohr - was wäre heute das menschliche Maß?

Vor 20 Jahren ist der Philosoph Leopold Kohr verstorben. Der Slogan "Small is beautiful" hat ihn berühmt gemacht. Was würde die Rückkehr zu kleineren Einheiten bedeuten und wie viel Wohlstand müssten wir opfern?

Am 26. Februar jährt sich der Todestag von Leoopold Kohr zum 20. Mal. Leopold KOhr Akademie/Susanna Vötter-Dankl  SN/leopold kohr akademie, susanna vötter-dankl, 0662/8044-2590
Am 26. Februar jährt sich der Todestag von Leoopold Kohr zum 20. Mal. Leopold KOhr Akademie/Susanna Vötter-Dankl

Der Ökonom und Wachstumskritiker Niko Paech, Universität Siegen, redet im SN-Gespräch nicht um den heißen Brei herum: Das menschliche Maß würde weniger Wohlstand bedeuten - aber uns vielleicht die nächsten großen Krisen ersparen.

Leopold Kohrs Vision war eine ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 16.12.2019 um 11:20 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/leopold-kohr-was-waere-heute-das-menschliche-mass-66042229