Wissen

Lesen leichter lernen

Wörter werden von Menschen unterschiedlichen Alters jeweils anders gelesen und verstanden. Diese Erkenntnis führt zu neuen Lernmethoden.

Lesen leichter lernen SN/sn
Je häufiger ein Wort in der Sprache vorkommt, desto schneller erkennen wir es beim Lesen wieder.

Um Geschriebenes auf einen Blick zu erfassen und richtig verstehen zu können, ist einige Übung nötig - und Lebenserfahrung. Das stellten jetzt Sprachforscher am Berliner Max-Planck-Institut bei ihren Beobachtungen fest.

Sie untersuchten, wie Wörter von Menschen unterschiedlichen Alters gelesen - und verstanden - werden. Die Spanne reicht dabei vom Erstklassler bis zum Siebzigjährigen. Bisher haben Studien lediglich Kinder mit jungen Erwachsenen oder junge Erwachsene mit alten verglichen. Forscher haben aber noch nie Kinder und ältere Menschen zusammen untersucht.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 22.09.2018 um 10:44 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/lesen-leichter-lernen-1105501