Wissen

Meuchelmörder vor der Tür

Gutes Benehmen ist wieder im Trend. Woher die Benimmregeln kommen, warum sie wichtig waren und wie sie sich verändert haben.

 SN/stock/man half-tube

Sie sehen einen guten Bekannten auf der anderen Straßenseite, rufen ihm zu: "Servus, wie geht's?", und heben dabei winkend die geöffnete Hand. Ja, Sie sind gut erzogen und wissen, was sich gehört. Aber wissen Sie auch, was hinter dieser freundlichen Geste steckt? Die römischen Soldaten zeigten auf diese Weise, dass sie kein Messer im Ärmel versteckt hatten. Auch mit dem Händeschütteln wurde ursprünglich Waffenlosigkeit bezeugt. Später wurde daraus der Handschlag für die Besiegelung eines Vertrags oder einer Freundschaft.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:24 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/meuchelmoerder-vor-der-tuer-531223