Wissen

Mit Koffein und Zucker fängt es an

Im Alltag greifen viele Menschen zu allen möglichen Mitteln, um ihre geistige oder körperliche Leistung zu steigern. Manche davon sind nur bedenklich, andere gefährlich. Allen gemeinsam ist: Das erhoffte Wunder findet nicht statt.

Auslöser für den Griff zur Pille sind meist hoher Leistungsdruck sowie Stress und Überlastung. Oder unvernünftiger Ehrgeiz. SN/sn
Auslöser für den Griff zur Pille sind meist hoher Leistungsdruck sowie Stress und Überlastung. Oder unvernünftiger Ehrgeiz.

Erneut sind Sportler wegen Dopings ins Visier der Anti-Doping-Agentur geraten - und damit auch negativ in das Blickfeld der Medien. Weitgehend unbeobachtet von aller Öffentlichkeit nehmen jedoch Tausende Menschen Tag für Tag harmlose, vermeintlich harmlose, aber auch gefährliche Mittel ein, von denen sie sich in irgendeiner Form Leistungssteigerung, mehr Gesundheit oder auch nur die Bewältigung des Alltags erhoffen.

Zahlen gibt es dazu nur wenige. Eine Untersuchung der deutschen Krankenkasse DAK gibt eine ungefähre Größenordnung an: Untersucht wurden im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 12:07 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/mit-koffein-und-zucker-faengt-es-an-66488053