Wissen

Nero, Hitler Co. - die großen Lügen in der Weltgeschichte

Gelogen wurde immer schon: Aus Durchtriebenheit, aus Schlitzohrigkeit und auch aus mutiger Selbstlosigkeit. Eine Liste ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

Büste des römischen Kaisers Nero in einer Ausstellung in Rom im April 2011. SN/AFP
Büste des römischen Kaisers Nero in einer Ausstellung in Rom im April 2011.

#1  Nero sang, als Rom brannte
Im Jahre 64 brannte Rom und es entstand das (auch von Autoren wie Sueton verbreitete) Gerücht, Kaiser Nero habe das Feuer legen lassen. Tatsächlich erwies sich der Kaiser aber als guter Krisenmanager; zudem wurden neue Bauvorschriften publiziert und Hausbesitzer verpflichtet, stets Geräte zum Feuerlöschen parat zu haben.

Doch der Verdacht, der exzentrische Kaiser wäre schuld, blieb. "Daher schob Nero", wie Tacitus schrieb, "um dem Gerede ein Ende zu machen, andere als Schuldige ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 08:02 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/nero-hitler-co-die-grossen-luegen-in-der-weltgeschichte-73947775