Wissen

Schlaf in Zeiten von Corona: "Im Traum die Maske vergessen"

Die Schlafqualität hat während der Pandemie deutlich abgenommen.

Schlafprobleme haben während der Pandemie zugenommen, zeigen Studien. SN/erwin wodicka
Schlafprobleme haben während der Pandemie zugenommen, zeigen Studien.

Es krabbelte. Zu Beginn der Pandemie träumten vor allem Menschen in den USA häufig von diesen kleinen Insekten: Käfer. Das könnte daran liegen, dass "bug" aus dem Englischen übersetzt Käfer und zugleich Bazillus bedeutet. Das wiederum gilt als Metapher für Viruspartikel. Auch hierzulande nehmen Menschen das Coronavirus wohl mit in den Schlaf. Neue Studien zeigen, dass die Schlafqualität im Laufe des vergangenen Jahres deutlich abgenommen hat.

Noch zu Beginn der Pandemie zeigte sich in einer ersten österreichischen Umfrage ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 03:47 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/schlaf-in-zeiten-von-corona-im-traum-die-maske-vergessen-101203156