Wissen

Schmetterlinge spiegeln den Zustand der Umwelt

Studie der Uni Salzburg: Die Insekten spiegeln den Zustand der Umwelt.

Der Randring Perlmuttfalter Boloria eunomia – ein Verlierer der agrarischen Intensivierung. SN/jan habel
Der Randring Perlmuttfalter Boloria eunomia – ein Verlierer der agrarischen Intensivierung.

Sie sind ein Sinnbild für Verwandlung: Durch die Metamorphose werden Raupen zu Schmetterlingen, ein Gros der Falter hat eine Lebenserwartung von zirka 40 Tagen. Als Raupen fressen sie spezielle Pflanzen, viele Schmetterlingsarten benötigen ganz bestimmte Lebensräume. Sie reagieren äußerst sensibel auf Umweltveränderungen. Daher sind sie aber auch ideale Frühwarnsysteme für den Zustand ihrer Lebensräume. Schmetterlinge führen uns die schleichende Zerstörung artenreicher Lebensräume vor Augen.

Schmetterlinge zählen jedoch auch zu den gefährdetsten Tierarten weltweit. Seit 1990 haben sich ihre ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 06:34 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/schmetterlinge-spiegeln-den-zustand-der-umwelt-103374322