Wissen

Schwangere mit Corona: Mehr Frühgeburten, weniger Fieber

In einer Studie zeigt sich: Schwangere mit einer Coronainfektion haben leichtere Symptome als nicht schwangere Infizierte. Was ihre Immunabwehr unterscheidet und wo Risiken liegen.

Schwangere reagieren auf Infektionskrankheiten anders als nicht Schwangere.  SN/stockadobe/astakhov
Schwangere reagieren auf Infektionskrankheiten anders als nicht Schwangere.

Kein Alkohol, kein rohes Fleisch, ausreichend Folsäure, regelmäßig cremen - die Liste ist lang. Schwangere Frauen werden schon in den ersten Wochen ihrer Schwangerschaft von einer Flut an Ratschlägen überrollt. Dabei haben sie ohnehin eine Doppellast zu tragen. Seit Beginn der Coronapandemie kam noch eine weitere Sorge hinzu: Kann Covid-19 eine Schwangerschaft gefährden?

Eine neue Publikation um das Forscherteam des WHO Collaborating Centre for Global Women's Health an der Universität von Birmingham wertete dazu die Ergebnisse von insgesamt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.10.2020 um 04:12 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/schwangere-mit-corona-mehr-fruehgeburten-weniger-fieber-92643913