Wissen

Studie: In Kindergärten gab es wenige Infektionen

Bei kleinen Kindern im Kindergarten besteht nach einer Studie der Universität Frankfurt wohl ein vergleichsweise geringes Corona-Ansteckungsrisiko.

Im Kindergarten gibt es ein vergleichsweise geringes Corona-Ansteckungsrisiko. SN/pixabay
Im Kindergarten gibt es ein vergleichsweise geringes Corona-Ansteckungsrisiko.

Bei der "Safe-Kids-Studie" in Zusammenarbeit mit dem hessischen Sozialministerium waren über einen Zeitraum von zwölf Wochen 825 Kinder sowie 372 Mitarbeiterinnen in 50 Kindergärten in Hessen getestet worden. Dabei seien nur zwei Probanden positiv getestet worden - in beiden Fällen Erzieherinnen. Überraschend sei dieser Befund insofern, als die meisten Infektionskrankheiten wie Erkältungen oder die saisonale Grippe sich sehr schnell in Kindergärten und Schulen verbreiteten, erklärte die Direktorin des Instituts für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum Frankfurt.

Aufgerufen am 22.01.2022 um 07:42 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/studie-in-kindergaerten-gab-es-wenige-infektionen-95219791

Kommentare

Schlagzeilen