Tagesspiegel

1. November 1945: Auf Initiative Großbritanniens und Frankreichs wird die UNESCO gegründet.

Unter Sonntag, 1. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1895: Die Brüder Max und Emil Skladanowsky führen im Berliner Wintergarten erstmals „lebende Bilder“ vor – ein Meilenstein der Filmgeschichte. Sie benützen ein Bioskop, das mit zwei Projektoren und zwei Filmstreifen arbeitet. SN/public domain
1895: Die Brüder Max und Emil Skladanowsky führen im Berliner Wintergarten erstmals „lebende Bilder“ vor – ein Meilenstein der Filmgeschichte. Sie benützen ein Bioskop, das mit zwei Projektoren und zwei Filmstreifen arbeitet.

1700: Der Tod von König Karl II., dem letzten Habsburger der spanischen Linie, löst den Spanischen Erbfolgekrieg aus, in dem sich die Bourbonen behaupten können. Der Herzog von Anjou, Enkel des französischen Königs Ludwig XIV., besteigt als Philipp V. den spanischen Thron.
1755: Lissabon wird von einem Erdbeben verwüstet, etwa 50.000 Menschen sterben.
1885: Gründung von Johannesburg in Südafrika als Goldgräbersiedlung.
1895: In Chicago wird der erste Automobilclub der Welt, die American Motor League, gegründet.
1895: Die Brüder Max und Emil Skladanowsky führen im Berliner Wintergarten erstmals "lebende Bilder" vor - ein Meilenstein der Filmgeschichte. Sie benützen ein Bioskop, das mit zwei Projektoren und zwei Filmstreifen arbeitet.
1915: Dritte Isonzoschlacht: Der Druck der italienischen Offensive lässt merklich nach. Die Verluste werden auf 150.000 Mann geschätzt.
1945: Erste Konferenz der UNO-Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) in Québec. Die Sowjetunion ist nur durch Beobachter vertreten. Sir John Boyd Orr wird erster FAO-Generaldirektor.
1945: Auf Initiative Großbritanniens und Frankreichs wird die Erziehungs-, Wissenschafts- und Kulturorganisation der Vereinten Nationen (UNESCO) gegründet.
1950: Papst Pius XII. verkündet das Dogma von der leiblichen Himmelfahrt der Gottesmutter.
1985: Bei einem israelischen Luftangriff auf das Hauptquartier der Palästinensischen Befreiungsorganisation in Tunis kommen 60 Menschen ums Leben.
1985: Die niederländische Regierung stimmt endgültig der Stationierung von 48 amerikanischen Marschflugkörpern zu.
1990: Der britische Vizepremier Sir Geoffrey Howe tritt aus Protest gegen die antieuropäische Politik von Premierministerin Thatcher zurück.
1995: In Dayton im US-Staat Ohio beginnt eine auf diplomatischen Druck der USA zustande gekommene Bosnien-Konferenz.
1995: Ein keniatischer Koch, der angeblich von Geburt an stumm war, kann nach einer Trinkorgie samt Schlägerei plötzlich sprechen.
2000: Österreich schafft die international umstrittene Sparbuchanonymität endgültig ab.
2000: Die Bundesrepublik Jugoslawien wird nach dem demokratischen Machtwechsel in Belgrad in die Vereinten Nationen aufgenommen.
2005: Die Vollversammlung der Vereinten Nationen erklärt den 27. Jänner zum Holocaust-Gedenktag. An diesem Tag - an dem 1945 das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz befreit wurde - soll weltweit der rund sechs Millionen jüdischen und anderen Opfer gedacht werden, die die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkrieges töteten.

Geburtstage: Arthur Drews, dt. Philosoph (1865-1935); Alfred Wegener, dt. Meteorologe (1880-1930); Hansjörg Martin, dt. Schriftsteller (1920-1999); Tim Cook, US-amer. Manager; Apple-Chef (1960).
Todestage: Karl II., König von Spanien (1661-1700); Rupert Mayer, dt. Theologe (1876-1945); Dale Carnegie, US-Lebenshilfe-Schriftst. (1888-1955); Alfred Comte, schweiz. Flugpionier (1895-1965); Hertha Feiler, öst. Filmschauspielerin (1916-1970).
Namenstage: Harald, Arthur, Wolfhold, Luitpold, Cäsar, Sigurd, Nils, Rupert, Igor, Johannes, Nikolaus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.11.2020 um 09:45 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-1-november-1945-auf-initiative-grossbritanniens-und-frankreichs-wird-die-unesco-gegruendet-94863190

Kommentare

Schlagzeilen