Tagesspiegel

11. Juli 2000: In Camp David beginnt ein Nahost-Gipfel mit US-Präsident Bill Clinton, Israels Premier Ehud Barak und dem palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat.

Unter Samstag, 11. Juli, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1950: In Frankreich ernennt Staatspräsident Vincent Auriol nach dem Sturz von zwei Regierungen innerhalb von zehn Tagen den Mitte-Links-Politiker René Pleven zum Ministerpräsidenten. Das Mehrparteienkabinett kann sich neun Monate halten. SN/public domain
1950: In Frankreich ernennt Staatspräsident Vincent Auriol nach dem Sturz von zwei Regierungen innerhalb von zehn Tagen den Mitte-Links-Politiker René Pleven zum Ministerpräsidenten. Das Mehrparteienkabinett kann sich neun Monate halten.

1675: In München findet die Einweihung der Theatinerkirche statt.
1700: Nach Pariser und Londoner Vorbild erhält Berlin eine "Societät der Wissenschaften". Kurfürst Friedrich III. unterzeichnet die von Gottfried Wilhelm Leibniz verfasste "Generalinstruktion".
1930: Über Kurzwelle wird erstmals ein Bildtelegramm von Berlin nach Nanking übertragen.
1940: Das in Vichy versammelte französische Rumpfparlament setzt die Verfassung der Dritten Republik von 1875 außer Kraft und überträgt dem 84 Jahre alten Marschall Philippe Pétain umfassende Vollmachten als Staatschef ("Chef de l'État"). Zuvor war Staatspräsident Albert Lebrun zurückgetreten.
1945: Die Alliierte Militärkommandatur in Berlin nimmt die Arbeit auf. Die USA, die UdSSR und Großbritannien beschließen, einen Vertreter Frankreichs als viertes Mitglied einzuladen.
1950: In Frankreich ernennt Staatspräsident Vincent Auriol nach dem Sturz von zwei Regierungen innerhalb von zehn Tagen den Mitte-Links-Politiker René Pleven zum Ministerpräsidenten. Das Mehrparteienkabinett kann sich neun Monate halten.
1960: Kongo-Krise: Nach der von belgischen Wirtschaftskreisen gesteuerten Sezession der reichen Kupfer-Provinz Katanga ersucht die Zentralregierung in Leopoldville (später Kinshasa) die Vereinten Nationen um Hilfe.
1960: Die Tschechoslowakei erhält eine neue Verfassung und nimmt die Staatsbezeichnung "Tschechoslowakische Sozialistische Republik" (CSSR) an.
1975: Die chinesischen Behörden geben die Entdeckung der Grabanlage des ersten Kaisers Qin Shi Huangdi (221 bis 210 v. Chr.) bei Brunnenbohrungen in der Nähe von Xian bekannt. Bauern legen eine tönerne Armee aus rund 7.000 Terrakotta-Soldaten samt Pferden und Kampfwagen frei.
1985: Der österreichische Botschafter in Griechenland, Herbert Amry, stirbt in Athen. Wenige Tage später taucht der Verdacht auf, er sei im Zusammenhang mit Waffengeschäften der VOEST ermordet worden.
1990: In den großen Kohlerevieren der Sowjetunion treten Tausende von Bergarbeitern in einen politisch motivierten Streik.
1995: Die zur UNO-"Schutzzone" erklärte ostbosnische Moslemenklave Srebrenica wird von bosnisch-serbischen Kampfverbänden überrannt. Die niederländischen UN-Blauhelme leisten keinen Widerstand.
2000: In Camp David beginnt ein Nahost-Gipfel mit US-Präsident Bill Clinton, Israels Premier Ehud Barak und dem palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat.
2015: Der mexikanische Drogenboss Joaquín El Chapo" Guzmán bricht zum zweiten Mal aus dem Gefängnis aus. Der einstige Chef des mächtigen Sinaloa-Kartells verschwindet durch einen 1,5 Kilometer langen Tunnel aus dem Hochsicherheitsgefängnis Altiplano. Die Behörden nehmen in der Folge mehr als 30 Fluchthelfer fest, darunter den ehemaligen Gefängnisdirektor, zwei Piloten sowie Guzmáns Anwalt.

Geburtstage: Franz Borbely, schwz. Toxikologe ung. Herk. (1900-1974); Ernst Schumacher, dt. Maler (1905-1963); Ernst Hiesmayr, öst. Architekt (1920-2006); Yul Brynner, US-Schauspieler (1920-1985); Nicolai Gedda (eigtl. Ustinov), schwed. Sänger (1925-2017); Mattiwilda Dobbs, US-Opernsängerin (1925-2015); Klaus Wagenbach, dt. Verleger (1930); Gunnar Prokop, öst. Leichtathletik- und Handballtrainer (1940).
Todestage: Eugénie, Kaiserin der Franzosen (1826-1920); Mohammed Abduh, ägypt. Religionsstifter (1849-1905); Kurt Pinthus, dt. Schriftsteller (1886-1975); Gunnar Olof Björling, finn. Lyriker (1887-1960); Arnold d'Altri, schwz. Bildhauer (1904-1980); Robert Runcie, brit. Theologe, Erzbischof von Canterbury (1921-2000); Herbert Amry, öst. Diplomat (1939-1985).
Namenstage: Benedikt, Olga, Pius, Sigisbert, Ludwig, Oliver, Rachel, Helga, Placidus, Hidulf.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.08.2020 um 08:51 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-11-juli-2000-in-camp-david-beginnt-ein-nahost-gipfel-mit-us-praesident-bill-clinton-israels-premier-ehud-barak-und-dem-palaestinensischen-praesidenten-yasser-arafat-89953378

Kommentare

Schlagzeilen