Tagesspiegel

13. Februar 1984: Bei den Beisetzungsfeierlichkeiten für Juri Andropow kommt es in Moskau zur ersten Begegnung zwischen Helmut Kohl und Erich Honecker.

Unter Mittwoch, 13. Februar, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1974: Nach seiner Ausbürgerung wird der Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn aus der UdSSR ausgewiesen und in die Bundesrepublik Deutschland ausgeflogen. SN/niederländisches nationalarchiv
1974: Nach seiner Ausbürgerung wird der Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn aus der UdSSR ausgewiesen und in die Bundesrepublik Deutschland ausgeflogen.

1689: "Glorious Revolution": Nach der Absetzung und Vertreibung seines Schwiegervaters Jakob II. Stuart, dessen Rekatholisierungspolitik vom Parlament bekämpft wurde, besteigt Wilhelm III. von Oranien den englischen Thron. Zusammen mit seiner Frau Maria erkennt er die "Declaration of Rights" an, mit der die Grundlage des britischen Parlamentarismus gelegt wird.
1904: Am Deutschen Theater Berlin wird Arthur Schnitzlers Schauspiel "Der einsame Weg" uraufgeführt.
1919: Der neu gewählte deutsche Reichspräsident Friedrich Ebert bildet seine erste Regierung. Reichskanzler wird der Sozialdemokrat Philipp Scheidemann. Das Kabinett der "Weimarer Koalition" ist aus Sozialdemokraten, katholischem Zentrum und Liberalen zusammengesetzt.
1929: Die US-Regierung beschließt im Rahmen eines umfangreichen Flottenprogramms den Bau von 15 Kreuzern und einem Flugzeugträger.
1934: Blutige Bürgerkriegszusammenstöße in mehreren österreichischen Städten. In Bruck an der Mur leistet der Schutzbundführer Koloman Wallisch verzweifelten Widerstand gegen Heimwehr und Bundesheer. (Er wird am 19. Februar in Leoben hingerichtet).
1944: Die US-Luftwaffe startet eine Offensive in Ostasien mit der Bombardierung von Zielen in den von der japanischen Armee besetzten Teilen Chinas.
1949: Franco-Spanien erstattet dem exilierten früheren Präsidenten der Republik, Alcalá Zamora, den nach dem Bürgerkrieg beschlagnahmten Privatbesitz zurück.
1974: Nach seiner Ausbürgerung wird der Literaturnobelpreisträger Alexander Solschenizyn aus der UdSSR ausgewiesen und in die Bundesrepublik Deutschland ausgeflogen.
1984: Am Rande der Beisetzungsfeierlichkeiten für den sowjetischen Staats- und Parteichef Juri Andropow kommt es in Moskau zur ersten Begegnung zwischen BRD-Kanzler Helmut Kohl und DDR-Staats- und Parteichef Erich Honecker.
1999: Ein von deutschen Neonazis verfolgter algerischer Asylwerber verblutet in Guben (Brandenburg) nach einem Verzweiflungssprung durch eine Fensterscheibe.
2004: In seinem Exil im Emirat Katar kommt der von Russland steckbrieflich gesuchte Tschetschenen-Führer Selimchan Jandarbijew bei einem Bombenattentat ums Leben.

Geburtstage: Papst Alexander VII. (Fabio Chigi) (1599-1667); "Tennessee" Ernie Ford, US-Countrysänger, Entertainer (1919-1991); Jean-Jacques Servan-Schreiber, frz. Journalist und Politiker (1924-2006); Omar Torrijos, panames. General u. Polit. (1929-1981); George Segal, US-Schauspieler (1934); Beate Klarsfeld, dt.-frz. Journalistin (1939); Peter Kern, öst. Schauspieler (1949-2015); Robbie Williams, brit. Popsänger (1974).
Todestage: Jean de Labadie, frz. Theologe (1610-1674); Franz Alt, öst. Maler (1821-1914); Edgar Ott, dt. Schauspieler (1929-1994).
Namenstage: Gerlinde, Christina, Adolf, Gosbert, Katharina, Jordan, Irmhilde, Reinhild, Kastor, Wiho, Stefan, Johann, Paul.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.06.2019 um 02:08 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-13-februar-1984-bei-den-beisetzungsfeierlichkeiten-fuer-juri-andropow-kommt-es-in-moskau-zur-ersten-begegnung-zwischen-helmut-kohl-und-erich-honecker-65355958

Schlagzeilen