Tagesspiegel

13. Jänner 1984: Der "Hackenattentäter", der in Wien eine Elfjährige überfiel und schwer verletzte, wird zu lebenslanger Haft verurteilt.

Unter Sonntag, 13. Jänner, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1964: Auf der arabischen Gipfelkonferenz in Kairo wird die Gründung der Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) durch Zusammenschluss sämtlicher Widerstandsgruppen verkündet. Erster PLO-Vorsitzender ist Ahmed Shukeiri (hier auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1932 als erster stehend links). SN/public domain
1964: Auf der arabischen Gipfelkonferenz in Kairo wird die Gründung der Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) durch Zusammenschluss sämtlicher Widerstandsgruppen verkündet. Erster PLO-Vorsitzender ist Ahmed Shukeiri (hier auf einer Aufnahme aus dem Jahr 1932 als erster stehend links).

1559: Königin Elizabeth I. von England, Tochter von Heinrich VIII. aus dessen zweiter Ehe mit der 1536 hingerichteten Anne Boleyn, wird nach dem Tod ihrer Halbschwester Maria Tudor gekrönt.
1834: Conradin Kreutzers Oper "Das Nachtlager von Granada" wird im Wiener Theater in der Josefstadt uraufgeführt.
1904: In Budapest findet die Uraufführung von Béla Bartóks symphonischer Dichtung "Kossuth" statt.
1929: Nach landesweiten Aufständen und Protesten der islamischen Geistlichkeit gegen sein Modernisierungsprogramm verzichtet König Amanullah von Afghanistan auf den Thron und geht nach Deutschland ins Exil. Der Monarch hatte sich an den Reformen von Atatürk und Schah Reza Pahlevi in der Türkei bzw. Persien zu orientieren versucht.
1939: Ungarn erklärt sich unter der Regierung des Reichsverwesers Admiral Miklós Horthy bereit, dem (zwischen Deutschland, Japan und Italien geschlossenen) "Anti-Komintern-Pakt" beizutreten.
1964: Auf der arabischen Gipfelkonferenz in Kairo wird die Gründung der Palästinensische Befreiungsorganisation (PLO) durch Zusammenschluss sämtlicher Widerstandsgruppen verkündet. Erster PLO-Vorsitzender ist Ahmed Shukeiri.
1964: Der regierende Bürgermeister von Westberlin, Willy Brandt, wird vom Bundesvorstand der deutschen Sozialdemokraten zum Nachfolger des verstorbenen Parteichefs und Oppositionsführers Erich Ollenhauer nominiert.
1979: Im französischen Exil gibt der iranische Schiitenführer Ayatollah Khomeini die Bildung eines Revolutionsrates bekannt, der nach seiner Heimkehr die letzte von Schah Mohammed Reza Pahlevi eingesetzte Regierung ablösen soll.
1984: Im VOEST-Werk Zeltweg beginnt Kurzarbeit für 1.300 Mitarbeiter.
1984: Der "Hackenattentäter", der in Wien eine Elfjährige überfiel und schwer verletzte, wird zu lebenslanger Haft verurteilt.
2009: Der Tschetschenische Flüchtling Umar Israilov wird auf offener Straße im 21. Wiener Gemeindebezirk Floridsdorf erschossen. Hintergrund der Tat soll laut der Familie des Opfers eine Anzeige bei der russischen Staatsanwaltschaft sowie eine Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) gegen Russland wegen Folterungen und Verbrechen unter dem Kommando des tschetschenischen Präsidenten Ramsan Kadyrow sein.

Geburtstage: Friedrich Müller, genannt Maler Müller, dt. Maler und Dichter (1749-1825); Paul Feyerabend, US-öst. Philosoph (1924-1994); Roland Petit, frz. Tänzer (1924-2011); Walter Flöttl, öst. Banker (BAWAG) (1924-2009); Wolfgang Kraus, öst. Schriftst./Publizist (1924-1998); Alois Partl, öst. Politiker, LH von Tirol 1987-1993 (1929).
Todestag: Heinrich II. Jasomirgott, Herzog v. Österreich (1114-1177).
Namenstage: Hilarius, Jutta, Adolf, Veronika, Gottfried, Berno, Hilmar, Malachius, Melanie, Agritius.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2019 um 09:28 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-13-jaenner-1984-der-hackenattentaeter-der-in-wien-eine-elfjaehrige-ueberfiel-und-schwer-verletzte-wird-zu-lebenslanger-haft-verurteilt-63843673

Schlagzeilen