Tagesspiegel

13. März 1976: Der SPÖ-Bundesparteitag verankert im Parteistatut das Verbot von Ämterkumulierungen.

Unter Samstag, 13. März, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1781: Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt mit dem Fernrohr den Planeten Uranus (zunächst Georgium Sidus genannt). Er ist der siebente Planet unseres Sonnensystems und vier Mal so groß wie die Erde. SN/public domain
1781: Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt mit dem Fernrohr den Planeten Uranus (zunächst Georgium Sidus genannt). Er ist der siebente Planet unseres Sonnensystems und vier Mal so groß wie die Erde.

1741: In Wien kommt der spätere Kaiser Joseph II. als ältester Sohn von Franz Stephan von Lothringen und Erzherzogin Maria Theresia, Tochter von Kaiser Karl VI., zur Welt.
1781: Friedrich Wilhelm Herschel entdeckt mit dem Fernrohr den Planeten Uranus (zunächst Georgium Sidus genannt). Er ist der siebente Planet unseres Sonnensystems und vier Mal so groß wie die Erde.
1841: Der Krieg, den der ägyptische Statthalter Mehmed Ali 1839 gegen das Osmanische Reich begonnen hatte, wird nach Intervention der europäischen Mächte beendet. Ägypten bleibt nominell unter osmanischer Oberhoheit.
1881: Zar Alexander II. von Russland wird bei einem Bombenattentat ermordet, Nachfolger wird sein Sohn, Alexander III. Dieser macht die Reformansätze seines Vaters rückgängig, stärkt die Position des Adels und unterdrückt jegliche Opposition.
1931: Bei Berlin gelingt den Deutschen Reinhold Tiling und Karl Poggensee der erste Abschuss einer Feststoffrakete.
1946: Hermann Göring steht vor dem Internationalen Militärtribunal in Nürnberg. Von der Ermordung von Millionen europäischer Juden will er nichts gewusst haben, für die Gräueltaten der deutschen SS lehnte er jede Verantwortung ab. Der ehemalige "Reichsmarschall" wird zum Tod durch den Strang verurteilt, nimmt sich aber wenige Stunden vor der Vollstreckung mit einer versteckten Giftkapsel das Leben.
1976: Der SPÖ-Bundesparteitag verankert im Parteistatut das Verbot von Ämterkumulierungen.
1991: Der frühere DDR-Staatschef Honecker wird in die UdSSR geflogen. Die deutsche Regierung protestiert.
2006: Das Volksbegehren "Österreich bleib frei!" (6. - 13. März) wird von 258.281 Personen unterschrieben, das sind 4,28 Prozent der Stimmberechtigten.

Geburtstage: Louis François Armand du Plessis, Herzog von Richelieu, frz. Marschall (1696-1788); Kaiser Joseph II., röm.-dt. Kaiser (1741-1790); Karl Friedrich Schinkel, dt. Baumeister (1781-1841); Joseph Johann von Littrow, öst. Astronom (1781-1840); Josef Afritsch, öst. Politiker (1901-1964); Lafayette Ron Hubbard, amer. Sektengründer (Scientology) (1911-1986); Karl Pale, öst. Bankier (1926-2005); Yann Arthus-Bertrand, frz. Fotograf/Journalist (1946).
Todestage: Josef Ritter von Führich, öst. Maler (1800-1876); Alexander II., russ. Kaiser (1818-1881); Susan Brownell Anthony, US-Frauenrechtlerin (1820-1906); Rockwell Kent, US-Maler (1882-1971); Ruth Fischer, dt.-öst. Politikerin (1895-1961); Hans Christian, öst. Opernsänger (1929-2011); Krzysztof Kieślowski, poln. Filmregisseur (1941-1996).
Namenstage: Judith, Maximilian, Paulina, Sancha, Roderich, Rosina, Ernst, Leander, Hortense, Gerald, Christina.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 02:12 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-13-maerz-1976-der-spoe-bundesparteitag-verankert-im-parteistatut-das-verbot-von-aemterkumulierungen-100916008

Kommentare

Schlagzeilen