Tagesspiegel

13. Mai 1937: In Paris wird das Schauspiel "Electra" von Jean Giraudoux uraufgeführt

Unter Freitag, 13. Mai, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1917: Die Kinder Lúcia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto haben im portugiesischen Ort Fátima die erste von sechs Marienerscheinungen. SN/public domain
1917: Die Kinder Lúcia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto haben im portugiesischen Ort Fátima die erste von sechs Marienerscheinungen.

1302: Im Konflikt mit Geistlichkeit und Papsttum nimmt Frankreichs König Philipp IV. erstmals Vertreter des Bürgertums als "Dritten Stand" in das königliche Parlament auf.
1497: Papst Alexander VI. exkommuniziert den Bußprediger und De-facto-Herrscher von Florenz, Girolamo Savonarola, als "Häretiker, Schismatiker und Feind des Heiligen Stuhls".
1572: In einem 24-stündigen Konklave wird Ugo Buoncompagni als Nachfolger von Pius V. zum Papst gewählt. Er nimmt den Namen Gregor XIII. an, reformiert den Kalender und wird zu einer der zentralen Figuren der Gegenreformation.
1607: Bei Jamestown (Virginia) gründen Auswanderer aus Europa die erste ständige englische Siedlung in der Neuen Welt.
1777: Wiedereröffnung der 1365 gegründeten Wiener Universitätsbibliothek.
1787: Der englische Kapitän Arthur Phillip verlässt Portsmouth mit 756 Strafgefangenen an Bord von elf Schiffen, um in Australien eine Strafkolonie zu gründen.
1912: Die älteste Luftwaffe der Welt, die britische Royal Air Force (RAF), wird als Royal Flying Corps (RFC) gegründet.
1917: Die Kinder Lúcia dos Santos, Jacinta und Francisco Marto haben im portugiesischen Ort Fátima die erste von sechs Marienerscheinungen.
1927: "Schwarzer Freitag" an den deutschen Börsen. Der Aktienindex des Statistischen Reichsamtes bricht um 32 Prozent ein.
1937: In Paris wird das Schauspiel "Electra" von Jean Giraudoux uraufgeführt.
1942: Der Pariser Erzbischof Kardinal Emmanuel Suhard bezeichnet die deutsche Wehrmacht als "Eckpfeiler, um Europa vor dem Kommunismus zu schützen", und wünscht ihr einen "Sieg im Osten". Frankreichs Kirche, so der Kardinal, vertraue "liebevoll dem Marschall" Philippe Pétain, Chef des Vichy-Regimes, und dessen "Werk der moralischen Wiedergeburt der Nation".
1947: Vor dem Nürnberger Militärgericht werden zwölf deutsche Generäle wegen "Missachtung aller Kriegsregeln und der Ermordung von Hunderttausenden von Nichtkombattanten" auf dem Balkan angeklagt.
1947: Italiens christdemokratischer Ministerpräsident Alcide De Gasperi tritt wegen des Widerstandes der Sozialisten gegen eine Regierungserweiterung auf der rechten Seite zurück.
1962: Der indonesische Staatschef Sukarno entkommt einem Attentat.
1967: Papst Paul VI. besucht aus Anlass der 50-Jahr-Feier der Marienerscheinung als Pilger Fátima und richtet von Portugal aus einen Friedensappell an die Welt.
1972: Bei einem Kaufhausbrand in Osaka in Japan sterben 119 Menschen.
1977: Die Ehrenvorsitzende der spanischen KP, Dolores Ibárruri ("La Pasionara") kehrt aus 38-jährigem sowjetischen Exil nach Spanien zurück.
1977: In Wien findet ein Gipfel der EFTA-Staaten statt.
1997: Schwere Unwetter in den chinesischen Südprovinzen Yunnan und Guangdong fordern Hunderte von Toten.
2007: Der serbische Parlamentspräsident und amtierende Chef der ultranationalistischen Serbischen Radikalen Partei (SRS), Tomislav Nikolić, tritt zurück, um einer Amtsenthebung zuvorzukommen. Nikolic hatte gewarnt, dass wegen des Kosovo-Problems in Serbien der Ausnahmezustand ausgerufen werden könnte.
2007: Die oberösterreichische Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner entkommt nur knapp dem Tod. Beim Versuch, den 8.167 Meter hohen Dhaulagiri in Nepal zu bezwingen, werden sie und drei spanische Kollegen in ihren Zelten im Lager II auf 6.650 Meter Höhe von einem Schneebrett erfasst. Zwei Spanier sterben, der dritte sowie die Oberösterreicherin überleben und steigen zum Basislager ab.

Geburtstage: Kaiserin Maria Theresia (1717-1780); Arthur Sullivan, brit. Komponist (1842-1900); Sir Ronald Ross, brit. Tropenmediziner;Nobelpreis 1902 (1857-1932); Georges Braque, frz. Maler (1882-1963); Franz Aigner, öst. Physiker und Radiopionier (1882-1945); Daphne du Maurier, brit. Schriftstellerin (1907-1989); Gil Evans, US-Jazzmusiker (1912-1988); Peter Brückner, dt. Publizist/Psychologe (1922-1982); John Neschling, bras. Dirigent öst. Herkunft (1947); Josef Höchtl, öst. Politiker (ÖVP) (1947).
Todestage: Georges Baron de Cuvier, frz. Naturforscher (1769-1832); Moritz Hartmann, öst. Schriftsteller (1821-1872); Mullah Dadullah, afgh. Taliban-Führer (1966-2007).
Namenstage: Servaz, Amgaard, Rolanda, Imelda, Gangolf, Jakob, Andreas.

Aufgerufen am 18.05.2022 um 10:41 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-13-mai-1937-in-paris-wird-das-schauspiel-electra-von-jean-giraudoux-uraufgefuehrt-120896572

Kommentare

Schlagzeilen