Tagesspiegel

14. September 1960: In Bagdad gründen der Irak, der Iran, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela die Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC).

Unter Montag, 14. September, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1945: Japans Premier Prinz Higashikuni erklärt, sein Land strebe einen „völligen Neubeginn als friedliebende Nation“ an. SN/public domain
1945: Japans Premier Prinz Higashikuni erklärt, sein Land strebe einen „völligen Neubeginn als friedliebende Nation“ an.

1405: Unter Führung von Erzbischof Johannes von Mainz schließen sich die Gegner König Ruprechts im Marburger Bund zusammen.
1905: Das älteste Autorennen der Welt, das immer noch regelmäßig stattfindet, das R.A.C. Tourist Trophy auf der Insel Man, wird zum ersten Mal ausgetragen.
1915: Das Osmanische Reich unter Sultan Mehmed V. tritt dem Bündnis zwischen Deutschland, Österreich-Ungarn und Bulgarien bei.
1930: Bei den deutschen Reichstagswahlen kann Hitlers NSDAP ihre Mandatszahl von zwölf auf 107 erhöhen.
1940: Die britische Luftwaffe beginnt zweitägige Angriffe gegen die in den nordfranzösischen und belgischen Häfen zusammengezogene deutsche Transportflotte für das Unternehmen "Seelöwe".
1945: Der Alliierte Rat gewährt den drei antinazistischen Parteien ÖVP, SPÖ und KPÖ "weitestgehende Freiheit zur Entfaltung ihrer politischen Tätigkeit". Öffentliche Versammlungen sind von den Besatzungsbehörden zu genehmigen.
1945: Die sowjetischen Truppen räumen das von ihnen besetzte Gebiet in Nordnorwegen.
1945: Japans Premier Prinz Higashikuni erklärt, sein Land strebe einen "völligen Neubeginn als friedliebende Nation" an.
1955: BRD-Bundeskanzler Adenauer beendet seinen Moskau-Besuch, bei dem die Rückführung der deutschen Kriegsgefangenen und die Aufnahme diplomatischer Beziehungen vereinbart worden waren.
1960: In Bagdad gründen der Irak, der Iran, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela die Organisation Erdölexportierender Länder (OPEC).
1965: Der Ministerrat beschließt unter Vorsitz von Bundeskanzler Klaus den Gesetzesentwurf zur Einführung des österreichischen Nationalfeiertages am 26. Oktober.
1965: Papst Paul VI. eröffnet im Petersdom die vierte und letzte Sitzungsperiode des Zweiten Vatikanischen Konzils.
1975: Im Amsterdamer Rijksmuseum beschädigt ein psychisch Kranker Rembrandts "Nachtwache" durch Messerstiche schwer.
1990: In Washington führen Ärzte erstmals eine gentherapeutische Behandlung an einem vier Jahre alten Mädchen durch. Nur wenige Stunden zuvor hatten die Behörden den Medizinern die Erlaubnis zu dem Versuch erteilt.
1995: Christoph Schönborn folgt Hans Hermann Groër als Wiener Erzbischof.
2000: Die Antikorruptionskampagne in China fordert ihr bisher ranghöchstes Opfer: Ex-Vizeparlamentspräsident Cheng Kejie wird hingerichtet.
2005: Die drittgrößte US-Fluggesellschaft Delta Air Lines meldet mit einer Überschuldung von rund 20 Mrd. Dollar Konkurs an.

Geburtstage: Luigi Cherubini, ital. Komponist (1760-1842); Paul Fechter, dt. Schriftsteller (1880-1958); Rolf Liebermann, schweiz. Komp./Intendant (1910-1999); Gaston Defferre, frz. Politik/Journalist (1910-1987); Lawrence Robert Klein, US-Nationalökonom; Nobelpreis 1980 (1920-2013); Mario Benedetti, uruguay. Schriftsteller (1920-2009); Walter Hanel, dt. Karikaturist (1930); Dmitri Medwedew, russ. Politiker; Staatspräsident (2008-2012) (1965).
Todestage: Anton Fugger, dt. Reichsgraf/Handelsherr (1493-1560); Martin Altomonte, ital.-öst. Barockmaler (1657-1745); Rudolf Carnap, dt.-US-Philosoph, Wiener Kreis (1891-1970); Robert Wise, US-Filmregisseur/-produzent (1914-2005).
Namenstage: Irmgard, Notburga, Cornelia, Hans, Johannes, Eberhard, Katharina, Rupert, Cyprian, Viktor.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:22 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-14-september-1960-in-bagdad-gruenden-der-irak-der-iran-kuwait-saudi-arabien-und-venezuela-die-organisation-erdoelexportierender-laender-opec-92632213

Kommentare

Schlagzeilen