Tagesspiegel

18. April 1949: In Dublin wird die Republik Irland (Eire) proklamiert, die aus dem Commonwealth ausscheidet.

Unter Donnerstag, 18. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1909: Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orléans, wird von Papst Pius X. seliggesprochen. SN/public domain
1909: Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orléans, wird von Papst Pius X. seliggesprochen.

1454: In einem Vertrag mit Sultan Mehmed II. muss die Republik Venedig auf die Seeherrschaft im östlichen Mittelmeer verzichten.
1689: Im Londoner Tower stirbt der frühere Lordkanzler des vertriebenen Königs Jakob II. Stuart, George Jeffreys.
1824: In Petersburg wird Ludwig van Beethovens Missa solemnis, D-Dur, Op. 124, uraufgeführt.
1864: Im deutsch-dänischen Krieg stürmen preußische Truppen die befestigten Stellungen der Dänen bei Sonderburg ("Düppeler Schanzen"). Der Sieg erweist sich als kriegsentscheidend.
1909: Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orléans, wird von Papst Pius X. seliggesprochen.
1919: Zwischen Paris und Lille wird erstmals ein ziviler Luftfrachtdienst aufgenommen.
1939: Der frühere Reichskanzler Franz von Papen wird Botschafter in der Türkei.
1949: In Dublin wird die Republik Irland (Eire) proklamiert, die aus dem Commonwealth ausscheidet.
1954: Oberst Gamal Abdel Nasser wird ägyptischer Ministerpräsident.
1954: Papst Pius XII. fordert in einer Osteransprache die Ächtung der Atomwaffen.
1974: Aus Protest gegen zu hohe Fleisch- und Milchimporte blockieren 6.000 italienische Bauern den Grenzübergang am Brenner.
1989: In der ÖVP fällt die endgültige Entscheidung über die Person des Parteivorsitzenden: Außenminister Alois Mock macht Josef Riegler Platz.
2004: In der Europäischen Union tritt die neue Regelung zur Kennzeichnung gentechnisch veränderter Lebensmittel in Kraft.
2004: In der Präsidenten-Stichwahl in der Slowakei unterliegt Ex-Premier Vladimír Mečiar seinem einstigen Gefolgsmann Ivan Gašparovič.
2014: Eine Lawine reißt am Mount Everest 16 Sherpas in den Tod, die die Route für die kommende Bergsteigersaison auf den höchsten Berg der Erde vorbereiten sollen. Die nepalesischen Bergführer sagen daraufhin alle Expeditionen ab, die Expeditionsfirmen schließen sich dem mehr oder weniger Zähne knirschend an. Dennoch steht eine 40-jährige Chinesin einen Monat später auf dem Gipfel. Sie hat mit einem Helikopter die Unglücksstelle auf dem Khumbu-Eisbruch überwunden und anschließend den Berg von der nepalesischen Südseite aus bezwungen. Tags darauf steht eine 13-Jährige auf dem Gipfel.

Geburtstage: Franz von Suppé (Francesco Ezechiele Cavaliere Suppè-Demelli), öst. Komponist (1819-1895); Jan Klusák, tschech. Komponist (1934).
Todestage: Marcel Pagnol, franz. Schriftsteller (1895-1974); Leopold Lindtberg, öst.-schweiz. Reg. (1902-1984); Paul Löwinger (jr.), öst. Autor u. Reg. (1949-2009).
Namenstage: Werner, Mechthilde, Wiggo, Wigbert, Hugo, Valerian, Apollonius, Florian, Aja, Alexander, Victor.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2020 um 07:07 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-18-april-1949-in-dublin-wird-die-republik-irland-eire-proklamiert-die-aus-dem-commonwealth-ausscheidet-68628292

Schlagzeilen