Tagesspiegel

18. August 1934: In Berlin hat der Film "Krach um Jolanthe" mit Marianne Hoppe Premiere.

Unter Sonntag, 18. August, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1914: US-Präsident Woodrow Wilson erklärt im Ersten Weltkrieg die Neutralität der USA. SN/public domain
1914: US-Präsident Woodrow Wilson erklärt im Ersten Weltkrieg die Neutralität der USA.

1889: Die größte Gästezahl, die je bei einer Mahlzeit in einem Raum bewirtet wurde, sind 18.000 französische Gemeindevorstände im Pariser Palais de l'Industrie.
1904: In Breslau werden die Deutschen Automobiltage eröffnet, an denen 200 "Automobilisten" teilnehmen.
1914: US-Präsident Woodrow Wilson erklärt im Ersten Weltkrieg die Neutralität der USA.
1934: In Berlin hat der Film "Krach um Jolanthe" mit Marianne Hoppe Premiere.
1944: Der nach der Nazi-Machtergreifung 1933 verhaftete Parteivorsitzende der deutschen Kommunisten, Ernst Thälmann, wird im KZ Buchenwald von der SS umgebracht.
1944: US-Verbände erreichen unterhalb von Paris die Seine.
1949: Gründung der Deutschen Presseagentur (dpa) in Hamburg.
1954: Der US-Senat beschließt ein Gesetz, das festlegt, dass Spionage auch in Friedenszeiten mit der Todesstrafe belegt werden kann.
1959: Die britische Autofirma "Austin Morris" stellt ihre neuen Modelle vor, deren geringe Größe für Aufsehen sorgt. Die beiden "Minis" werden zu Klassikern der Automobilindustrie.
1959: Die panamerikanische Außenministerkonferenz ächtet mit der (gegen Kuba gerichteten) "Deklaration von Santiago" alle Diktaturen.
1969: Beim Untergang des französischen Ausflugsschiffes "Fraidien" auf dem Genfer See ertrinken 22 Menschen, unter ihnen zehn Kinder.
1974: Israel verhaftet unter dem Vorwurf des Waffenschmuggels für die PLO den melkitischen (griechisch-katholischen) Erzbischof Hilarion Capucci, der zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wird. Auf Ersuchen von Papst Paul VI. wird der in Syrien tätige Geistliche später begnadigt und ausgewiesen. (Papst Johannes Paul II. ernennt ihn zum Apostolischen Visitator für Europa und Amerika).
1979: Der iranische schiitische Revolutionsführer Ayatollah Khomeini erklärt den rebellierenden Kurden im Westen des Landes den Krieg.
1989: Der liberale kolumbianische Präsidentschaftskandidat Luis Carlos Galán wird von Mördern der Drogenmafia erschossen.
1994: Bei einem schweren Erdbeben in Algerien kommen weit über 100 Menschen ums Leben.
1999: Zwischen der Ukraine und Moldawien wird ein Gebietstausch vereinbart, durch den Moldawien Zugang zur Donau erhält.

Geburtstage: Günther Stoll, dt. Schauspieler (1924-1977); Anatoli W. Kusnezow, russ. Schriftsteller (1929-1979); Rotraud Perner, österr. Juristin und Psychoanalytikerin (1944); Christian Slater, US-amer. Schauspieler (1969).
Todestage: Ernst Thälmann, deutscher KP-Politiker (1886-1944); Ulrich Baumgartner, öst. Intendant (1918-1984); Elmer Bernstein, US-amer. Filmkomponist (1922-2004); Kim Dae-jung, ehem. Präsident Südkoreas, Friedensnobelpreis 2000 (1925-2009); Hildegard Behrens, dt. Sopranistin (1937-2009).
Namenstage: Claudia, Helene, Rainald, Wendelgard, Agapetus, Paula, Beatrix, Firmin, Johannes.

Quelle: SN

Aufgerufen am 16.09.2019 um 07:07 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-18-august-1934-in-berlin-hat-der-film-krach-um-jolanthe-mit-marianne-hoppe-premiere-74812924

Kommentare

Schlagzeilen