Tagesspiegel

18. März 2015: Bei einem Angriff auf das Bardo-Nationalmuseum in Tunis werden 21 Touristen und ein Polizist getötet. Der IS übernimmt die Verantwortung.

Unter Mittwoch, 18. März, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1965: Der sowjetische Kosmonaut Alexej Leonow verlässt das Raumschiff „Woschod-2“ und schwebt während eines zehn Minuten dauernden „Spaziergangs“ als erster Mensch frei im Weltraum. SN/public domain
1965: Der sowjetische Kosmonaut Alexej Leonow verlässt das Raumschiff „Woschod-2“ und schwebt während eines zehn Minuten dauernden „Spaziergangs“ als erster Mensch frei im Weltraum.

1805: Frankreichs Kaiser Napoleon I. setzt seinen Stiefsohn Eugène de Beauharnais als Vizekönig von Italien ein.
1920: Österreich erhält ein neues Wehrgesetz. Nach den Bestimmungen des Staatsvertrages von Saint-Germain beträgt der Höchststand des Bundesheeres der Ersten Republik 30.000 Mann.
1940: Treffen Hitlers mit Mussolini am Brenner. Der italienische Machthaber erneuert seine Bereitschaft, an Deutschlands Seite in den Krieg einzutreten.
1945: Hitler äußert die Auffassung, dass, "wenn der Krieg verloren geht, wird auch das deutsche Volk verloren sein".
1965: Der sowjetische Kosmonaut Alexej Leonow verlässt das Raumschiff "Woschod-2" und schwebt während eines zehn Minuten dauernden "Spaziergangs" als erster Mensch frei im Weltraum.
1970: Auf Betreiben des US-Geheimdienstes CIA wird das kambodschanische Staatsoberhaupt Prinz Norodom Sihanouk während eines Auslandsaufenthalts für abgesetzt erklärt. General Lon Nol errichtet ein pro-amerikanisches Regime und zieht das neutrale Land in den Vietnamkrieg hinein. Gegen die vietnamesische Minderheit beginnen blutige Pogrome.
1990: Erste freie Wahlen in der DDR: Die von der CDU angeführte "Allianz für Deutschland" verfehlt nur knapp die absolute Mehrheit. Die hohe Wahlbeteiligung und das Ergebnis werden allgemein als Entscheidung für einen beschleunigten deutschen Einigungsprozess gewertet.
1995: Armenien gestattet Russland vertraglich die Einrichtung eines Militärstützpunktes im Norden für die Dauer von 25 Jahren.
2000: Über 50 Jahre nach der Flucht der national-chinesischen Regierung auf die Insel gibt es in Taiwan erstmals einen Machtwechsel: Die Wahl des Oppositionellen Chen Shui-bian zum Präsidenten beendet die Herrschaft der früheren nationalistischen Einheitspartei Kuomintang.
2015: Bei einem Angriff auf das Bardo-Nationalmuseum in der Hauptstadt Tunis werden 21 Touristen und ein Polizist getötet. Der IS übernimmt die Verantwortung.

Geburtstage: Josephine Wessely, öst. Schauspielerin (1860-1887); Eduard Stucken, dt. Schriftsteller (1865-1936); Hans (Hanne) Sobeck, dt. Fußballspieler (1900-1989); John Kirkpatrick, US-Pianist (1905-1991); Tschiang Tsching-kuo, taiwanes. Politiker (1910-1988); Karlheinz Bund, dt. Industriemanager (1925-2012); Max Tidof, dt. Schauspieler (1960); Queen Latifah, US-Rapmusikerin (1970).
Todestage: Sir Robert Walpole, brit. Staatsmann (1676-1745); Ernst Schwarzer von Heldenstamm, öst. Journalist und Politiker; Reichstagsabgeordneter; 17. 7. - 19. 9.1848 Minister für öffentliche Arbeiten (1808-1860); Kurt Heynicke, dt. Schriftsteller (1891-1985); Erich Fromm, dt. Psychoanalytiker (1900-1980); Faruk I., Ex-König von Ägypten (1920-1965).
Namenstage: Eduard, Sibylle, Cyrill, Anselm, Otward, Salvator, Dietrich, Alexander, Felix, Narzissus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 28.01.2021 um 11:02 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-18-maerz-2015-bei-einem-angriff-auf-das-bardo-nationalmuseum-in-tunis-werden-21-touristen-und-ein-polizist-getoetet-der-is-uebernimmt-die-verantwortung-84741193

Kommentare

Schlagzeilen