Tagesspiegel

21. April 1865: Im Pariser Theatre Lyrique kommt Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" zur Uraufführung.

Unter Dienstag, 21. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1845: In Magdeburg wird Albert Lortzings romantische Zauberoper „Undine“ uraufgeführt. SN/public domain
1845: In Magdeburg wird Albert Lortzings romantische Zauberoper „Undine“ uraufgeführt.

1845: In Magdeburg wird Albert Lortzings romantische Zauberoper "Undine" uraufgeführt.
1865: Im Pariser Théâtre Lyrique kommt Giuseppe Verdis Oper "Macbeth" zur Uraufführung.
1915: In der Schlacht bei Ypern setzen die Deutschen erstmals Giftgas ein.
1915: Der britische Fußballverein gibt bekannt, dass während des Krieges keine Spiele mehr stattfinden.
1935: In Prag etabliert sich unter Walter Ulbricht eine operative Leitung für die illegale Arbeit der KPD in Deutschland.
1940: In Norwegen stoßen deutsche Truppen bei Lillehammer erstmals auf britische Einheiten und drängen sie zurück.
1945: Karl Renner, der erste Staatskanzler und letzte Nationalratspräsident der Ersten Republik, trifft in Wien ein und beginnt mit den Verhandlungen zur Bildung einer provisorischen Regierung.
1945: Adolf Hitler erklärt während einer Lagebesprechung den Krieg für verloren, gedenke aber in Berlin zu bleiben und sich zu erschießen. Er betraut Großadmiral Dönitz mit den Regierungsgeschäften im Norden Deutschlands und Generalfeldmarschall Kesselring im Süden.
1955: In London übernimmt Anthony Eden von Winston Churchill die Parteiführung der britischen Konservativen.
1960: Brasiliens Präsident Juscelino Kubitschek proklamiert Brasilia zur neuen Bundeshauptstadt.
1960: In Kalifornien gelingt mit Hilfe eines Teilchenbeschleunigers erstmals der Nachweis des Elementarteilchens Anti-Sigma-Plus.
1970: Bundespräsident Franz Jonas vereidigt die SPÖ-Minderheitsregierung unter Bundeskanzler Bruno Kreisky. Außenminister wird der parteilose Gesandte in Prag, Rudolf Kirchschläger. Der führende Gewerkschafter Rudolf Häuser wird Vizekanzler und Sozialminister, das Verteidigungsressort übernimmt der Bundesheer-General Johann Freihsler.
1975: Der südvietnamesische Militärmachthaber General Nguyên Văn Thiêu tritt angesichts des Vorrückens kommunistischer Truppen zurück und verlässt das Land.
1990: Papst Johannes Paul II. besucht die Tschechoslowakei. Zusammen mit Präsident Václav Havel beschwört er die Einheit und geistige Erneuerung Europas.
2000: Der tschetschenische Präsident Aslan Maschadow verkündet einen einseitigen Waffenstillstand im Kampf gegen die russische Armee.
2005: Österreich und die EU einigen sich über die Brennermaut. Die Alpenrepublik muss demnach die Lkw-Maut am Brenner doch nicht senken.

Geburtstage: Anthony Quinn, US-Schauspieler (1915-2001); Bruno Maderna, ital. Komponist/Dirigent (1920-1973); Silvana Mangano, ital. Filmschauspielerin (1930-1989); Peter Schneider, dt. Schriftsteller (1940).
Todestage: Mark Twain, US-Schriftsteller (1835-1910); Sir Edward V. Appleton, brits. Physiker; NP 1947 (1892-1965); Juan Antonio Samaranch, span. Sportfunktionär und Präs. des Int. Olymp. Komitees 1980-2001 (1920-2010).
Namenstage: Konrad, Anselm, Adolarius, Reinmar, Kurt, Anastasius, Alexandra, Saba, Wolbodo.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.11.2020 um 12:10 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-21-april-1865-im-pariser-theatre-lyrique-kommt-giuseppe-verdis-oper-macbeth-zur-urauffuehrung-86360515

Kommentare

Schlagzeilen