Tagesspiegel

21. Jänner 1972: Mit den Stimmen der SPÖ wird im Nationalrat die Errichtung eines Bundesministeriums für Gesundheit und Umweltschutz beschlossen

Unter Freitag, 21. Jänner, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1937: Erstmals tritt ein Koch im Fernsehen auf: Bei der BBC demonstriert Marcel Boulestin die Zubereitung eines Omelettes. SN/public domain
1937: Erstmals tritt ein Koch im Fernsehen auf: Bei der BBC demonstriert Marcel Boulestin die Zubereitung eines Omelettes.

1627: Ein Erlass von Kaiser Ferdinand II. verbietet katholischen Ärzten die Behandlung von Protestanten.
1837: Kaiser Ferdinand I. verfügt, dass die Anhänger des Augsburger Bekenntnisses das Zillertal zu verlassen haben. Im September befolgen die "Zillertaler Inklinanten" die Anordnung und emigrieren.
1932: Die Sowjetunion schließt mit Finnland einen Nichtangriffspakt und anerkennt die finnischen Grenzen.
1937: Erstmals tritt ein Koch im Fernsehen auf: Bei der BBC demonstriert Marcel Boulestin die Zubereitung eines Omelettes.
1942: Deutsche Truppen unter General Rommel beginnen in Nordafrika einen Gegenstoß zur Rückgewinnung der Cyrenaika.
1962: Eine Düsseldorfer Krankenschwester wird das erste Opfer einer Pockenepidemie.
1972: Mit den Stimmen der SPÖ wird im Nationalrat die Errichtung eines Bundesministeriums für Gesundheit und Umweltschutz beschlossen. Erste Ressortchefin im Kabinett Kreisky wird die Ärztin Ingrid Leodolter.
1987: Angelobung der SPÖ-ÖVP-Koalitionsregierung Vranitzky-Mock durch Bundespräsident Waldheim.
1997: Der deutsche Bundeskanzler Helmut Kohl und der tschechische Premier Václav Klaus unterzeichnen in Prag eine bilaterale Versöhnungserklärung.
2002: Das Volksbegehren "Veto gegen Temelín" (14. - 21. Jänner) wird von 914.973 Personen unterschrieben, das sind 15,53 Prozent der Stimmberechtigten.

Geburtstage: Ludwig Thoma, dt. Schriftsteller (1867-1921); Maxime Weygand, frz. General (1867-1965); Wolfgang Köhler, dt. Psychologe; Mitbegründer der Gestaltspsychologie (1887-1967); Maria Biljan-Bilger, öst. Künstlerin (1912-1997); Konrad Bloch, dt.-US-Biochemiker, Nobelpreis 1964 (1912-2000); Aristotelis "Telly" Savalas, US-Schauspieler gr. Hrkft. (1922-1994); Paul Scofield, brit. Schauspieler (1922-2008); Dieter Kirchlechner, öst. Schauspieler (1932); Werner Grissmann, ehem. öst. Skirennläufer (1952).
Todestage: Adriaen van de Velde, niederl. Maler (1636-1672); Franz Grillparzer, öst. Dichter (1791-1872); Božena Němcová, tschech. Schriftstellerin (1820-1862); Lytton Strachey, engl. Schriftsteller (1880-1932); Jean-Jacques Guerlain, frz. Parfümeur (1906-1997); "Champion Jack" Dupree, US-Bluesmusiker (1909-1992); Peggy Lee (eigtl. Norma Dolores Egstrom), amerik. Sängerin und Schauspielerin (1920-2002).
Namenstage: Agnes, Walter, Meinrad, Ermburga, Patroklus, Apollonius, Candidus, Dietrich, Lucia.

Aufgerufen am 20.05.2022 um 03:05 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-21-jaenner-1972-mit-den-stimmen-der-spoe-wird-im-nationalrat-die-errichtung-eines-bundesministeriums-fuer-gesundheit-und-umweltschutz-beschlossen-115415479

Kommentare

Schlagzeilen