Tagesspiegel

22. März 1952: Papst Pius XII. erhebt die Wallfahrtskirche Maria Plain bei Salzburg zur Basilika

Unter Dienstag, 22. März, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1912: Der deutsche Schriftsteller Karl May hält in den Sofiensälen in Wien, vor mehr als 2.000 Zuhörern, darunter auch Adolf Hitler, einen umjubelten Vortrag zum Thema „Empor ins Reich der Edelmenschen“, in welchem er sein Leben und sein Werk verteidigt und die pazifistischen Lehren der mit ihm befreundeten Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner lobt. Acht Tage später stirbt er an den Folgen einer Erkältung. SN/public domain
1912: Der deutsche Schriftsteller Karl May hält in den Sofiensälen in Wien, vor mehr als 2.000 Zuhörern, darunter auch Adolf Hitler, einen umjubelten Vortrag zum Thema „Empor ins Reich der Edelmenschen“, in welchem er sein Leben und sein Werk verteidigt und die pazifistischen Lehren der mit ihm befreundeten Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner lobt. Acht Tage später stirbt er an den Folgen einer Erkältung.

1312: Papst Clemens V. hebt während des Konzils zu Vienne den Templerorden wegen Ketzerei auf. Frankreichs König Philipp IV. ("der Schöne") ließ zuvor den Großmeister Jacques de Molay und alle Templer verhaften, viele wurden auf dem Scheiterhaufen verbrannt, das Ordensvermögen wird von der Krone eingezogen.
1722: Der chinesische Kaiser Yongzheng (Yung-cheng) ordnet in einem Edikt die Regierungsverwaltung und den Staatshaushalt neu. Höchste Organe des Reiches zur Unterstützung des "Himmelssohnes" sind der Staatsrat und das Großsekretariat.
1782: Kaiser Joseph II. empfängt Papst Pius VI. in Neunkirchen in Niederösterreich. Der Papst reiste zu erfolglosen Verhandlungen über die kirchlichen Reformpläne des Kaisers nach Wien. Der vom Geist der Aufklärung inspirierte Kaiser hatte großen Unmut beim Klerus erregt. Während seines Aufenthalts in Wien logierte der Papst in den Gemächern der verstorbenen Kaiserin Maria Theresia in der Hofburg.
1882: Die gegen den Einfluss der Briten opponierende Urabi-Bewegung wird in Ägypten blutig niedergeschlagen.
1912: Der deutsche Schriftsteller Karl May hält in den Sofiensälen in Wien, vor mehr als 2.000 Zuhörern, darunter auch Adolf Hitler, einen umjubelten Vortrag zum Thema "Empor ins Reich der Edelmenschen", in welchem er sein Leben und sein Werk verteidigt und die pazifistischen Lehren der mit ihm befreundeten Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner lobt. Acht Tage später stirbt er an den Folgen einer Erkältung.
1917: Erster Weltkrieg: Österreichisch-ungarischen Truppen gelingt an der Beresina ein erfolgreicher Vorstoß in die russischen Linien.
1937: Spanischer Bürgerkrieg: Nach der Niederlage von Guadalajara entsendet das faschistische Italien auf Befehl Mussolinis weitere Truppenkontingente zur Unterstützung der Franco-Aufständischen.
1947: Bundespräsident Karl Renner eröffnet die erste Wiener Frühjahrsmesse nach dem Krieg - 700.000 Besucher.
1947: Frankreichs sozialistischer Ministerpräsident Paul Ramadier verknüpft die Forderung nach einem Milliardenkredit für die Kriegsführung in Indochina mit der Vertrauensfrage.
1952: Papst Pius XII. erhebt die Wallfahrtskirche Maria Plain bei Salzburg zur Basilika.
1972: China weist den Vorschlag des sowjetischen Parteichefs Leonid Breschnjew zurück, bilaterale Beziehungen auf der Grundlage der Prinzipien der friedlichen Koexistenz zu entwickeln.
1997: Die Wiener Philharmoniker eröffnen mit Johann Sebastian Bachs "Johannespassion" im Großen Saal des Wiener Musikvereins die ersten Wiener Osterfestspiele "OsterKlang". Dirigent ist Philippe Herreweghe.
1997: Bei der zweiten freien Wahl in Albanien erringt die Demokratische Partei einen Sieg über die Sozialisten, die aus der kommunistischen Partei hervor gegangen sind.
2007: Die EU einigt sich mit den USA auf ein neues Luftfahrtabkommen, "Open Skies". Ab 30. März 2008 werden die Beschränkungen im transatlantischen Flugverkehr aufgehoben.
2007: Mehr als 100 Tote sind nach einer verheerenden Explosion im größten Waffenlager Mosambiks zu beklagen. Rund 500 Menschen werden verletzt. Dabei entgeht die Hauptstadt Maputo einer noch weit größeren Katastrophe: Soldaten sammeln in den folgenden Tagen mehr als 3.000 Raketen ein, die nicht detoniert sind.
2012: Im westafrikanischen Mali stürzt das Militär Präsident Amadou Toumani Touré im Streit über ein härteres Vorgehen gegen den Tuareg-Aufstand. Nach der Einnahme des Präsidentenpalastes in Bamako, erklären die Putschisten die Regierung für gestürzt. Die Verfassung wird außer Kraft gesetzt, die für April angesetzten Präsidentschaftswahlen abgesetzt und alle bisherigen staatlichen Institutionen aufgelöst. In Folge beginnt am 11. Jänner 2013 eine Militäroperation der malischen Streitkräfte, unterstützt von französischen Einheiten, gegen aus dem Norden vorrückende islamistische Rebellen.

Geburtstage: Wilhelm I., dt. Kaiser, König von Preußen (1797-1888); Chico Marx, (eigtl. Leonard M.), US-Schauspieler; "Marx Brothers" (1887-1961); Karel Poláček, tschech. Schriftsteller (1892-1944); Roger Blin, frz. Schauspieler (1907-1984); Lúcia dos Santos, portug. Ordensfrau (Marienerscheinung in Fatima) (1907-2005); Martha Mödl, öst.-dt. Sopranistin (1912-2001); Karl Malden (eigtl. Mladen Sekulović), US-Schauspieler (1912-2009); Armin Hary, ehem. dt. Leichtathlet (1937); Bernd Herzsprung, dt. Schauspieler (1942); André Heller, öst. Literat und Künstler (1947); Wolfgang Mayrhuber, öst. Industriemanager (Verband der Europäischen Fluggesellschaften AEA; Aufsichtsrat der Deutschen Lufthansa AG) (1947-2018).
Todestage: Jean-Baptiste Lully, frz. Komponist ital. Herk. (1632-1687); Johann Wolfgang von Goethe, dt. Dichter (1749-1832); Albert Jenny, schweiz. Komponist (1912-1992).
Namenstage: Elmar, Lea, Herlinde, Reinhilde, Kasimir, Oktavian, Konrad, Katherina, Zacharias, Basilius.

tagesspiegel




Aufgerufen am 26.05.2022 um 08:15 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-22-maerz-1952-papst-pius-xii-erhebt-die-wallfahrtskirche-maria-plain-bei-salzburg-zur-basilika-118576288

Kommentare

Schlagzeilen