Tagesspiegel

24. März 2006: Deutschland bekommt einen neuen Pharma-Riesen: Der Bayer-Konzern hat den Übernahmepoker um Schering gegen den Konkurrenten Merck gewonnen.

Unter Mittwoch, 24. März, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1976: Die argentinische Präsidentin María Estela (Isabel) Martínez de Perón wird von Militärputschisten unter General Jorge Rafael Videla gestürzt und verhaftet. Ihre knapp zweijährige Amtszeit nach dem Tod ihres Mannes Juan Perón war von Misserfolgen geprägt. SN/public domain
1976: Die argentinische Präsidentin María Estela (Isabel) Martínez de Perón wird von Militärputschisten unter General Jorge Rafael Videla gestürzt und verhaftet. Ihre knapp zweijährige Amtszeit nach dem Tod ihres Mannes Juan Perón war von Misserfolgen geprägt.

1401: Der Mongolenherrscher Timur Lenk (Tamerlan) erobert Damaskus.
1801: Zar Paul I., der Sohn von Katharina II., fällt einer Offiziersverschwörung zum Opfer. Er wird in seinem Schlafzimmer in St. Petersburg ermordet. Sein Sohn Alexander I., der in das Komplott eingeweiht war, besteigt den russischen Thron, begünstigt den Adel und nimmt die Neuorganisation der Staatsverwaltung in Angriff.
1916: Ein deutsches U-Boot versenkt im Ärmelkanal den französischen Postdampfer "Sussex" mit 25 amerikanischen Passagieren an Bord, dabei kommen drei Menschen ums Leben.
1921: In Monte Carlo beginnt die erste Frauen-Olympiade. Die Veranstaltung ist nicht nur als sportliches Ereignis konzipiert, sondern auch als Protest gegen die mangelnde Anerkennung des Frauensports, nachdem sich das Internationale Olympische Komitee (IOC) geweigert hatte, Frauen zu Leichtathletikbewerben zuzulassen. (Gesonderte Spiele gibt es bis 1934.)
1926: In Berlin wird der Film "Geheimnisse einer Seele" von Georg Wilhelm Pabst mit Werner Krauß, dem späteren Iffland-Ring-Träger, in der Hauptrolle des unter Panikzuständen und Impotenz leidenden Professors uraufgeführt. Der österreichische Regisseur bringt die Psychoanalyse als Lehrstück vor die Kamera.
1941: Das deutsche Afrikakorps nimmt El Agheila ein und konsolidiert seine Positionen in Tripolitanien.
1976: Die argentinische Präsidentin María Estela (Isabel) Martínez de Perón wird von Militärputschisten unter General Jorge Rafael Videla gestürzt und verhaftet. Ihre knapp zweijährige Amtszeit nach dem Tod ihres Mannes Juan Perón war von Misserfolgen geprägt.
1986: In der Großen Syrte vor der libyschen Küste kommt es bei US-Manövern zu Kampfhandlungen zwischen den USA und Libyen. Die Arabische Liga wirft Washington Aggression vor.
2001: Elf Personen werden bei einem Autobombenattentat in der südrussischen Stadt Mineralnye Wody getötet, 36 weitere bei einem anderen Anschlag im nahe gelegenen Jessentuki verletzt. Die Anschläge werden tschetschenischen Rebellen angelastet.
2006: BAWAG-Aufsichtsrats- und ÖGB-Finanz-Chef Günter Weninger legt nach Bekanntwerden der Wiederaufnahme der "Karibik-Geschäfte" die Karten auf den Tisch: Die Gewerkschaftsbank musste Ende 2000 einen Verlust von knapp 1 Mrd. Euro hinnehmen, entstanden vor allem aus Spekulationsgeschäften mit dem Investmentbanker Wolfgang Flöttl, Sohn des von Ex-BAWAG-GD Walter Flöttl. Nur Dank einer ÖGB-Garantie konnte die Bank damals bilanzieren. Weninger erklärt seinen Rücktritt als Chef des BAWAG-Kontrollgremiums. ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch tritt drei Tage später zurück, Weninger geht auch als ÖGB-Finanzchef.
2006: Deutschland bekommt einen neuen Pharma-Riesen: Der Bayer-Konzern hat den Übernahmepoker um Schering gegen den Konkurrenten Merck gewonnen.
2016: Der bosnisch-serbische Ex-Präsident Radovan Karadžić wird nach fast siebenjährigem Prozess vom Haager UNO-Tribunal wegen des Völkermordes in Srebrenica zu 40 Jahren Haft verurteilt. Unter seinem Oberbefehl hatten serbische Truppen 1995 die unter Kontrolle niederländischer UNO-Soldaten stehende Schutzzone im bosnischen Srebrenica gestürmt und 8.000 muslimische Burschen und Männer ermordet. Das Massaker von Srebrenica gilt als schlimmstes Kriegsverbrechen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Der ebenfalls wegen Kriegsverbrechen angeklagte serbische Ultranationalist Vojislav Šešelj wird wenige Tage später mangels an Beweisen überraschend freigesprochen.

Geburtstage: Karl Theodor Frh. v. Perfall, dt. Schriftsteller (1851-1924); Richard Weiskirchner, öst. Jurist und Politiker; CS; 1897-1911 Reichsratsabgeordneter, 1909-1911 k. k. Handelsminister, 1913-1919 Bürgermeister von Wien, 1920-1923 Präsident des öst. Nationalrates (1861-1926); Joseph Barbera, US-Zeichentrickfilmer und Produzent; 1955 Gründung der "Hanna-Barbera Studios" zusammen mit William Hanna; "Familie Feuerstein", "Tom und Jerry", "Die Schlümpfe" (1911-2006); Richard Sprüngli, schwz. Schokoladefabrikant (1916-2013); Wassili Smyslow, russ. Schachspieler (1921-2010); Dario Fo, ital. Dramatiker, Regisseur, Schauspieler und Theaterleiter (1926-2016); Herbert Wernicke, dt. Opernregisseur (1946-2002); Tommy Hilfiger, US-Modedesigner (1951); Gary Paffett, brit. Rennfahrer (1981).
Todestage: Zar Paul I. von Russland (1754-1801); Willem Hendrik Keesom, niederländ. Physiker (1876-1956); Bernard Law Montgomery, Viscount of Alamein, brit. Feldmarschall (1887-1976); Ernest Shepard, brit. Illustrator (Pu der Bär) (1879-1976); Hans Sterneder, öst. Schriftsteller (1889-1981); Arne Jacobsen, dän. Architekt (1902-1971); Karl Schönböck, öst. Schauspieler (1909-2001); Johan Cruyff, niederländ. Fußballlegende (1947-2016); Roger Cicero, dt. Jazzsänger (1970-2016).
Namenstage: Katharina, Elias, Bernulph, Gabriel, Friederike, Simon, Katrin, Aldemar, Karin, Berta.

Aufgerufen am 19.10.2021 um 12:09 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-24-maerz-2006-deutschland-bekommt-einen-neuen-pharma-riesen-der-bayer-konzern-hat-den-uebernahmepoker-um-schering-gegen-den-konkurrenten-merck-gewonnen-101241331

Kommentare

Schlagzeilen