Tagesspiegel

26. Juni 1945: In San Francisco unterzeichnen die Vertreter von 51 Nationen die Charta der Vereinten Nationen (UNO).

Unter Freitag, 26. Juni, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1970: Der ehemalige tschechoslowakische Parteichef Alexander Dubček wird aus der Partei ausgeschlossen. SN/public domain
1970: Der ehemalige tschechoslowakische Parteichef Alexander Dubček wird aus der Partei ausgeschlossen.

1850: Neuordnung Ungarns und Aufhebung der Verfassung vom 22. März 1848. Siebenbürgen, Kroatien, Slowenien und Vojvodina werden abgetrennt und eigene Kronländer.
1870: In München wird gegen den Willen Richard Wagners seine Oper "Die Walküre" uraufgeführt.
1935: Das deutsche "Reichsarbeitsdienstgesetz", das alle 18- bis 25-Jährigen zu einem halbjährigen Arbeitsdienst verpflichtet, wird erlassen.
1940: Die Sowjetunion fordert Rumänien ultimativ zur Abtretung von Bessarabien und der nördlichen Bukowina auf.
1945: Von der provisorischen österreichischen Staatsregierung wird das Kriegsverbrechergesetz erlassen.
1945: Die polnische Regierung kündigt die Ausweisung der Deutschen aus den polnischen und von Polen beanspruchten Gebieten an.
1945: In San Francisco unterzeichnen die Vertreter von 51 Nationen die Charta der Vereinten Nationen (UNO). Die Urkunde tritt am 24. Oktober 1945 in Kraft. Erster Generalsekretär ist der Norweger Trygve Lie.
1945: In Berlin wird die Gründungsversammlung der Christlich Demokratischen Union (CDU) abgehalten.
1960: Britisch Somaliland und Madagaskar werden unabhängig.
1970: Der ehemalige tschechoslowakische Parteichef Alexander Dubček wird aus der Partei ausgeschlossen.
1975: Die indische Ministerpräsidentin Indira Gandhi lässt den Ausnahmezustand verhängen, wichtige Grundrechte suspendieren und Oppositionspolitiker festnehmen.
1980: Das Radrennen Tour de France beginnt erstmals in Frankfurt am Main.
1995: Die Leiche der seit 30. Mai vermissten 23-jährigen Sonja Svec wird in der Enns gefunden. Der nach einem Überfall auf eine Oberösterreicherin schon zuvor verhaftete Filmproduzent Wolfgang Ott legt Ende des Monats ein "faktisches Geständnis" ab. Die Suche nach einer Niederösterreicherin, die ebenfalls dem 38-Jährigen zum Opfer gefallen sein soll, bleibt vorerst ohne Erfolg.
2000: Internationale Genforscher entschlüsseln weitgehend den Bauplan des menschlichen Lebens: Dem weltweiten Humangenomprojekt gelingt es, die richtige Reihenfolge der sich überlappenden Teile des Trägers der genetischen Information zu klären und die Abfolge der mehr als drei Milliarden Buchstaben des menschlichen Erbguts zu bestimmen.
2010: Mit einer Gala nimmt Staatsoperndirektor Ioan Holender nach 19 Jahren Abschied. 52 Sänger und zwölf Dirigenten bestreiten über sechs Stunden eine "Musikalische Rückschau". Die letzte Vorstellung seiner Ära ist am 30. der "Parsifal".
2015: Bei islamistischen Anschlägen in Tunesien, Kuwait und Frankreich werden zahlreiche Menschen getötet. In Sousse an der tunesischen Mittelmeerküste sterben bei einem Angriff auf zwei Touristenhotels 38 Menschen. Beim Selbstmordanschlag auf eine schiitische Moschee in Kuwait gibt es 27 Tote. In Frankreich wird nach einem Überfall auf eine Fabrik bei Lyon die Leiche eines enthaupteten Mannes entdeckt.

Geburtstage: Charles Messier, franz. Astronom (1730-1817); Anton Grassi, öst. Bildhauer/Porzellanmodelleur (1755-1807); Roy J. Plunkett, US-Chemiker; 1938 Erfinder des "Teflon" (1910-1994); Wolfgang Unzicker, dt. Schachgroßmeister (1925-2006); Sławomir Mrożek, poln. Schriftsteller (1930-2013); Paul Chaim Eisenberg, öst. jüd. Theologe; seit 1988 Oberrabbiner des Bundesverbandes der Kultusgemeinden Österreichs (1950); Chris O'Donnell, US-amer. Schauspieler (1970).
Todestage: Michel Joseph de Montgolfier, franz. Erfinder (1740-1810); George IV., König von England (1762-1830); Jewgeni Primakow, russ. Regierungschef (1929-2015); Algirdas Brazauskas, Staatspräsident von Litauen (1932-2010).
Namenstage: Johann, Paul, Anthelm, Vigilius, Rudolf, Jeremias, David, Emma, Maxentius.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.09.2020 um 11:26 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-26-juni-1945-in-san-francisco-unterzeichnen-die-vertreter-von-51-nationen-die-charta-der-vereinten-nationen-uno-89055268

Kommentare

Schlagzeilen