Tagesspiegel

27. April 1939: Großbritannien führt die allgemeine Wehrpflicht ein.

Unter Samstag, 27. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1979: Alexander Ginsburg und vier weitere sowjetische Dissidenten werden gegen zwei in den USA verhaftete Spione ausgetauscht. SN/ dutch national archives, the hague, fotocollectie algemeen nederlands persbureau
1979: Alexander Ginsburg und vier weitere sowjetische Dissidenten werden gegen zwei in den USA verhaftete Spione ausgetauscht.

1694: August der Starke wird nach dem Tod seines Bruders Johann Georg IV. Kurfürst von Sachsen (1697 nach seinem Übertritt zum katholischen Glauben zum König von Polen gewählt).
1784: Die Komödie "Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro" ("La folle journée ou le mariage de Figaro") von Pierre de Beaumarchais wird uraufgeführt und löst in ganz Frankreich große Begeisterung aus. Figaro, der Vertreter des dritten Standes, macht sich über Privilegien und Missbräuche lustig und wird so zum Propheten der Revolution.
1849: Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. löst die zweite Parlamentskammer auf, nachdem sie die von der Frankfurter Nationalversammlung verabschiedete deutsche Reichsverfassung als rechtsgültig anerkannt hat. In Berlin kommt es daraufhin zu Demonstrationen, das Militär schießt in die Menge und tötet vier Menschen.
1859: Der habsburgische Großherzog von Toskana, Leopold II., Urenkel von Kaiserin Maria Theresia, wird von Revolutionären verjagt.
1879: 14.000 Menschen nehmen in historischen Kostümen am "Festzug der Stadt Wien" zur Silbernen Hochzeit von Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth auf der Ringstraße teil. Für die künstlerische Gestaltung war der Maler Hans Makart verantwortlich.
1909: Die Unzufriedenheit über den endgültigen Verlust Bosniens und der Herzegowina nach deren Annexion durch Österreich-Ungarn führt in der Türkei zur Revolte der Jungtürken und zur Absetzung des seit 1876 regierenden Sultans Abdulhamid II. Sein Bruder Reshad besteigt als Mehmed V. den osmanischen Thron.
1939: Großbritannien führt die allgemeine Wehrpflicht ein.
1939: In Paris wird das Schauspiel "Undine" von Jean Giraudoux uraufgeführt.
1959: Als Nachfolger von Mao Zedong (Mao Tse-tung), der Vorsitzender der Kommunistischen Partei Chinas bleibt, wird Liu Shaoqi (Liu Schao-tschi) vom Volkskongress in Peking zum Staatspräsidenten gewählt.
1969: In Frankreich endet das Referendum über die Regional- und Senatsreform mit dem Sieg der Gegner von Staatspräsident General Charles de Gaulle. Die zum Regierungslager gehörenden rechtsliberalen Giscardisten stimmen gemeinsam mit der Opposition und erzwingen damit den Rücktritt des Staatschefs am darauffolgenden Tag.
1974: Beim Absturz eines sowjetischen Verkehrsflugzeugs in Leningrad kommen 118 Menschen ums Leben.
1979: Alexander Ginsburg und vier weitere sowjetische Dissidenten werden gegen zwei in den USA verhaftete Spione ausgetauscht.
1989: Eine große Studentendemonstration für Demokratie im Zentrum Pekings findet starken Anklang auch bei anderen chinesischen Bevölkerungsgruppen. Die kommunistische Parteiführung willigt in Verhandlungen ein.
1994: Im sogenannten "Maturaskandal" werden 34 Personen des Kaufs positiver Noten verdächtigt. Am 25. November werden Tochter und Ehefrau eines hohen Wiener Polizeioffiziers zu je vier Monaten bedingt und einer Geldstrafe verurteilt.
1999: Georgien wird in den Europarat aufgenommen.
2004: Bei schweren Gefechten unweit von Najaf werden zahlreiche Milizionäre des irakischen Schiitenpredigers Muktada al-Sadr getötet.
2009: Gerd Honsik wird wegen Wiederbetätigung schuldig gesprochen. Für die Verurteilung nach dem Verbotsgesetz erhält er in erster Instanz fünf Jahre Haft.
2009: Bei einem Staatsbesuch in Österreich betont der syrische Präsident Bashar Al-Assad, ohne Rückgabe der Golan-Höhen werde es keinen Frieden mit Israel geben.
2014: Vor rund einer Million Gläubigen und, als Premiere, auch in Anwesenheit seines zurückgetretenen Vorgängers, spricht Papst Franziskus auf dem Petersplatz in Rom seine weiteren Vorgänger Johannes Paul II. und Johannes XXIII. heilig. Zwei Milliarden Menschen verfolgen den "Sonntag der vier Päpste" weltweit im Fernsehen oder Internet.

Geburtstage: Johann Friedrich Cotta, dt. Verleger (1764-1832); Klara Ziegler, dt. Schauspielerin (1844-1909); Alois Riehl, öst. Philosoph (1844-1924); Alma Holgersen, öst. Schriftstellerin (1899-1976); Cecil Day-Lewis, engl.-irischer Autor (1904-1987); João Bernardo Vieira, Politiker in Guinea-Bissau (1939-2009); Jean Asselborn, luxem. Politiker (1949); Andrew Zachary Fire, US-Biologe und Genforscher (1959); Sheena Easton, brit. Sängerin (1959).
Todestage: Johann Georg IV., Kurfürst von Sachsen (1668-1694); Matsushita Konosuke, japan. Industrieller (1894-1989); Friedel Münch, dt. Konstrukteur und Hersteller von Motorrädern (1927-2014).
Namenstage: Petrus, Marianne, Zita, Anastasius, Lauthilde, Peregrinus, Tutilo, Floribert, Lorenz, Martin.

Quelle: SN

Aufgerufen am 26.10.2020 um 11:32 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-27-april-1939-grossbritannien-fuehrt-die-allgemeine-wehrpflicht-ein-69309655

Schlagzeilen