Tagesspiegel

28. April 1995: Österreich unterzeichnet als zehntes Land das Schengen-Abkommen.

Unter Dienstag, 28. April, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1950: In Frankreich wird der Atomphysiker Frédéric Joliot-Curie (hier mit seiner Frau Irène) wegen seiner KP-Mitgliedschaft vom Posten des Regierungskommissars für Atomenergie enthoben. SN/public domain
1950: In Frankreich wird der Atomphysiker Frédéric Joliot-Curie (hier mit seiner Frau Irène) wegen seiner KP-Mitgliedschaft vom Posten des Regierungskommissars für Atomenergie enthoben.

1915: In Deutschland wird über die sozialistische Zeitschrift "Die Internationale" die Vorzensur verhängt und die erste Ausgabe behördlich beschlagnahmt.
1935: Die Moskauer Untergrundbahn wird mit einer Streckenlänge von 82 km eröffnet.
1940: Der "Reichsführer-SS" Himmler ordnet den Bau eines Konzentrationslagers in Auschwitz an.
1945: Zwischen Pfronten und Vils (Tirol) überschreiten die ersten westalliierten Truppen die österreichische Grenze.
1945: Die Volkshochschule Ottakring wird eröffnet.
1945: In Berlin durchbrechen sowjetische Truppen den inneren Verteidigungsring.
1945: Bei Dongo am Comer See werden Mussolini und seine Geliebte Clara Petacci von italienischen Partisanen erschossen. Ihre Leichen werden in Mailand öffentlich an einer Tankstelle aufgehängt.
1950: In Frankreich wird der Atomphysiker Frédéric Joliot-Curie wegen seiner KP-Mitgliedschaft vom Posten des Regierungskommissars für Atomenergie enthoben.
1955: Der erste ORF-(Versuchs-)Fernsehsender nimmt in Wien den Betrieb auf.
1965: Um einen Volksaufstand gegen das rechtsgerichtete Militärregime zu unterdrücken, das 1963 den demokratisch gewählten Präsidenten Juan Bosch gestürzt hatte, intervenieren US-Truppen in der Dominikanischen Republik.
1965: Sir Stanley Matthews, mit 50 ältester Ligaspieler der britischen Fußballgeschichte, nimmt Abschied vom aktiven Sport.
1975: Nach der Flucht des Diktators Nguyen Van Thieu übernimmt in der südvietnamesischen Hauptstadt Saigon General Duong Van Minh vorübergehend die Staatsgewalt und bereitet die Kapitulation vor den Vietcong-Einheiten und nordvietnamesischen Truppen vor.
1980: Wegen der fehlgeschlagenen Geisel-Befreiungsaktion im Iran tritt US-Außenminister Cyrus Vance zurück. Zum Nachfolger ernennt Präsident Jimmy Carter den demokratischen Senator Edmund Muskie.
1990: Mit einem Bekenntnis zur deutschen Einheit und einem ersten Schritt auf dem Weg zur Politischen Union endet der Sondergipfel der Staats- und Regierungschefs der EG in der irischen Hauptstadt Dublin.
1995: Österreich unterzeichnet als zehntes Land das Schengen-Abkommen.
2000: Der Ministerrat beschließt die Angleichung der Rechte von Arbeitern und Angestellten beim Krankenentgelt.

Geburtstage: Karl Ritter v. Blaas, öst. Maler (1815-1894); Hans Bitterlich, öst. Bildhauer (1860-1949); Hermann Suter, schwz. Komponist/Dirigent (1870-1926); Maurice Thorez, frz. Politiker, KP-Chef (1900-1964); Bruno Apitz, dt. Schriftsteller (1900-1979); Paul Blau, öst. Journalist (1915-2005); Josef Peck, öst. Politiker (1925-1997); James A. Baker, US-Außenminister (1930); Jay Leno, US-TV-Showmaster (1950); Ian Rankin, britischer Krimischriftsteller (1960); Diego Simeone, argent. Fußballtrainer und ehem. -spieler (1970).
Todestage: Benito Mussolini, ital. Diktator (1883-1945); Sir Samuel Cunard, Reeder, Gründer der Transatlantik-Dampfschifffahrt (1787-1865).
Namenstage: Ludwig, Pierre, Hugo, Peter, Vitalis, Theobald, Theodora, Valeria, Paulus, Jason, Gerfried.

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:19 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-28-april-1995-oesterreich-unterzeichnet-als-zehntes-land-das-schengen-abkommen-86632873

Kommentare

Schlagzeilen