Tagesspiegel

4. November 1924: Die Oper "Intermezzo" von Richard Strauß wird in Dresden uraufgeführt.

Unter Montag, 4. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1619: Friedrich V. von der Pfalz wird in der Prager Wenzelskapelle zum König von Böhmen gekrönt. SN/public domain
1619: Friedrich V. von der Pfalz wird in der Prager Wenzelskapelle zum König von Böhmen gekrönt.

1549: Kaiser Karl V. verfügt als Folge des Burgundischen Vertrags die staatsrechtliche Ausgliederung der Siebzehn Provinzen der Niederlande aus dem Heiligen Römischen Reich.
1619: Friedrich V. von der Pfalz wird in der Prager Wenzelskapelle zum König von Böhmen gekrönt.
1814: Das norwegische Parlament (Storting) wählt König Karl XIII. von Schweden einstimmig zum Regenten von Norwegen.
1854: Die ersten 24 Militärkrankenschwestern unter Leitung der Engländerin Florence Nightingale treffen während des Krimkrieges (den Türken, Briten und Franzosen gegen Russland führen) zur Betreuung von Verwundeten in Üsküdar ein.
1879: Der amerikanische Lokalbesitzer James Ritty aus Dayton in Ohio meldet das Patent für die von ihm entwickelte Registrierkasse an, die auch einen Kontrollstreifen ausdruckt.
1924: Die Oper "Intermezzo" von Richard Strauß wird in Dresden uraufgeführt.
1944: Südlich von Budapest erreicht die Rote Armee auf breiter Front die Donau, greift den deutschen Brückenkopf Dunaföldvár an und nimmt die Stadt Szolnok. Bei einem Gegenangriff der deutschen 4. Armee in Ostpreußen wird die Stadt Goldap eingeschlossen.
1944: Die Sowjetunion lehnt die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu der von ihr als "profaschistisch" eingestuften neutralen Schweiz ab.
1964: Der frühere Innenminister und ÖGB-Präsident Franz Olah wird aus der SPÖ ausgeschlossen. Er gründet die Demokratische Fortschrittliche Partei (DFP), die bei den Nationalratswahlen 1966 fast 150.000 Stimmen erhält.
1964: In Bolivien putscht das Militär gegen Präsident Paz Estenssoro, der nach Peru fliehen muss. Die Macht übernimmt eine Junta unter Führung von General Barrientos.
1979: Iranische Studenten besetzen die US-Botschaft in Teheran, nehmen 63 Geiseln und verlangen die Auslieferung des letzten Schah, Mohammed Reza Pahlevi, durch die USA.
1979: Das französisch-britische Langstreckenflugzeug Concorde überschreitet erstmals die Geschwindigkeit von 2,0 Mach.
1984: In Nicaragua finden erstmals seit dem Sturz der Somoza-Diktatur 1979 Wahlen statt. Der Kandidat der regierenden Sandinisten, Daniel Ortega, wird zum Präsidenten gewählt.
1989: Bei der größten Protestdemonstration in der deutschen Nachkriegsgeschichte ziehen bis zu einer Million Menschen durch Ostberlin.
1994: Die UNO-Vollversammlung empfiehlt die Aufhebung des Waffenembargos gegen die bosnische Regierung, auch Österreich stimmt für die Resolution.
2009: Schwimmerin Mirna Jukić und Skispringer Wolfgang Loitzl werden zu Österreichs Sportlern des Jahres gewählt.

Geburtstage: Guillén de Castro, span. Dramatiker (1569-1631); Ignaz Frh. von Wessenberg, dt.-kath. Theologe und Kirchenpolitiker (1774-1860); Willy Hagenbeck, Zirkusunternehmer (1884-1965); Walter Bauer, dt. Schriftsteller (1904-1976); Leopold Gratz, öst. Politiker (1929-2006); Sean Combs, US-Rap-Musiker (Puff Daddy, P. Diddy) (1969).
Todestage: Gabriel Urbain Fauré, franz. Komponist (1845-1924); Ezequiel Martínez Estrada, argent. Schriftsteller (nach anderen Angaben 3. 11.)(1895-1964); Sam Francis, US-Maler (1923-1994); Karl Nedwed, ehem. KAC-Präsident (1943-2014).
Namenstage: Karl, Reinhard, Vitalis, Emmerich, Agricola, Reginhart, Gregor, Helene, Carla, Carola, Carolina.

Aufgerufen am 20.01.2022 um 09:54 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-4-november-1924-die-oper-intermezzo-von-richard-strauss-wird-in-dresden-uraufgefuehrt-78517261

Kommentare

Schlagzeilen