Tagesspiegel

5. September 1970: Der österreichische Automobilrennfahrer Jochen Rindt verunglückt beim Training in Monza tödlich.

Unter Samstag, 5. September, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1725: In Fontainebleau finden die Feierlichkeiten zur Vermählung des 15-jährigen französischen Königs Ludwig XV. mit der um sieben Jahre älteren Marie Leszczyńska, Tochter des entthronten polnischen Königs Stanislaus Leszczyński, statt. Das Paar hat zehn Kinder, von denen sieben das Erwachsenenalter erreichen. SN/public domain
1725: In Fontainebleau finden die Feierlichkeiten zur Vermählung des 15-jährigen französischen Königs Ludwig XV. mit der um sieben Jahre älteren Marie Leszczyńska, Tochter des entthronten polnischen Königs Stanislaus Leszczyński, statt. Das Paar hat zehn Kinder, von denen sieben das Erwachsenenalter erreichen.

590: In Pavia wird Langobardenkönig Authari ermordet.
1325: König Ludwig IV., der Bayer, erkennt in einem Geheimvertrag Friedrich I. von Habsburg als Mitregenten an.
1725: In Fontainebleau finden die Feierlichkeiten zur Vermählung des 15-jährigen französischen Königs Ludwig XV. mit der um sieben Jahre älteren Marie Leszczyńska, Tochter des entthronten polnischen Königs Stanislaus Leszczyński, statt. Das Paar hat zehn Kinder, von denen sieben das Erwachsenenalter erreichen.
1905: Der Friede von Portsmouth beendet den russisch-japanischen Krieg: Südsachalin und Port Arthur werden japanisch, Russland erkennt das Protektorat Japans über Korea und die Südmandschurei an.
1940: In Moskau wird ein deutsch-sowjetisches Abkommen über die Umsiedlung der deutschstämmigen Bevölkerung aus Bessarabien und der Nordbukowina unterzeichnet.
1940: Auf der Biennale in Venedig hat Veit Harlans Nazi-Propagandafilm "Jud Süß" Premiere. Der Streifen soll die "Niedertracht" der Juden belegen.
1945: Zusammenschluss der Sender Innsbruck und Dornbirn zur "Sendergruppe West".
1945: Der 38. Breitengrad wird als Grenze zwischen der kommunistischen und der amerikanischen Einflusszone in Korea festgesetzt.
1945: Staatskanzler Karl Renner gibt bekannt, dass die Sowjetregierung beschlossen hat, 30.000 Österreicher aus der Kriegsgefangenschaft zu entlassen.
1970: Der österreichische Automobilrennfahrer Jochen Rindt verunglückt beim Training in Monza tödlich.
1980: Der Überbringer der umstrittenen Zehn-Millionen-Parteispende an die ÖVP, Bela Rabelbauer, wird verhaftet.
1980: In der Schweiz wird der mit 16,3 km längste Straßentunnel der Welt, der Gotthard-Tunnel, eröffnet.
1995: Frankreich beginnt trotz weltweiter Proteste seine Atomtest-Serie im Südpazifik.
1995: Rund 1.200 Insassen eines Hochsicherheitsgefängnisses in Hongkong protestieren vergeblich dagegen, dass die wöchentliche Pornovideo-Show gestrichen wurde.
2000: In dem Dokument "Dominus Iesus" betont der Vatikan den Vorrang der katholischen Kirche vor anderen christlichen Glaubensgemeinschaften. Den Protestanten wird die Anerkennung als "Schwesterkirchen" verweigert.
2005: Schweres Seilbahnunglück im Gletscherskigebiet von Sölden in Tirol: Neun deutsche Staatsbürger, darunter vier Kinder zwischen elf und 13 Jahren, kommen ums Leben, als ein Transport-Hubschrauber rund 200 Meter über der Seilbahn einen 750 Kilogramm schweren Metallkübel verliert, der auf eine der Kabinen stürzt. Zwei weitere Gondeln werden aus der Verankerung gerissen. Sieben Personen werden verletzt.
2005: Der deutsche Axel-Springer-Konzern übernimmt die Mehrheit an der Münchner ProSiebenSat.1 Media AG. Das Verlagshaus zahlt für die Anteile an Deutschlands größtem Fernsehsender 2,47 Mrd. Euro.
2015: Österreich erlaubt - in Abstimmung mit Deutschland - offiziell die Weiterreise von Flüchtlingen aus Ungarn. Das Dublin-Abkommen ist damit - zumindest temporär - außer Kraft. Noch in der Nacht starten erste Busse von Budapest nach Wien, Hunderte machen sich zu Fuß nach Österreich auf. Bis zum Abend kommen 8.000 Schutzsuchende über den Grenzübergang Nickelsdorf im Burgenland. Am gesamten Wochenende zählt das Innenministerium rund 15.000 über Ungarn eingereiste Flüchtlinge, ein Großteil macht sich sofort weiter auf den Weg nach Deutschland.

Geburtstage: Johann Christian Bach, dt. Komponist (1735-1782); Rudolfine Muhr, öst. Gewerkschafterin (1900-1984); Arthur Koestler, ungar.-brit. Schriftsteller (1905-1983); Horst Sindermann, DDR-Politiker (1915-1990); Karl Grell, öst. Komponist (1925-2003); Dieter Hallervorden, dt. Kabarettist und Schauspieler (1935); Raquel Welch, US-Schauspielerin (1940); Rudolf Nürnberger, öst. Politiker (1945); Karita Mattila, finn. Opernsägerin (1960).
Todestage: Beppo Brem, dt. Schauspieler (1906-1990); Jochen Rindt, öst. Automobilrennfahrer (1942-1970).
Namenstage: Roswitha, Albert, Laurentius, Justus, Herkules, Bertin, Gerald, Maria Theresia, Hermine, David.

Quelle: SN

Aufgerufen am 24.11.2020 um 01:48 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-5-september-1970-der-oesterreichische-automobilrennfahrer-jochen-rindt-verunglueckt-beim-training-in-monza-toedlich-92324713

Kommentare

Schlagzeilen