Tagesspiegel

9. November 1989: Die DDR öffnet für ihre Bürger die Grenzen nach Westberlin und in die BRD. Nach 28 Jahren fällt die Berliner Mauer.

Unter Samstag, 9. November, ist im Buch der Geschichte unter anderem verzeichnet:

1944: Der deutsche Wissenschafter Otto Hahn erhält den Nobelpreis für Chemie zuerkannt. SN/public domain
1944: Der deutsche Wissenschafter Otto Hahn erhält den Nobelpreis für Chemie zuerkannt.

1799: Sturz der Direktorialregierung in Frankreich. Napoleon Bonaparte wird durch Staatsstreich Erster Konsul und damit faktisch Alleinherrscher.
1939: Von einem deutschen Spezialkommando werden bei Venlo auf holländischem Boden zwei britische Secret-Service-Offiziere gekidnappt und über die deutsche Grenze gebracht.
1944: Der deutsche Wissenschafter Otto Hahn erhält den Nobelpreis für Chemie zuerkannt.
1949: Bundeskanzler Leopold Figl bildet eine ÖVP-SPÖ-Koalitionsregierung.
1974: In der westdeutschen Strafanstalt Wittlich stirbt der Terrorist Holger Meins nach zweimonatigem Hungerstreik.
1974: Der wegen des My-Lai-Massakers an vietnamesischen Zivilisten schuldig gesprochene US-Oberleutnant William Calley wird begnadigt und freigelassen.
1989: Die DDR öffnet für ihre Bürger die Grenzen nach Westberlin und in die BRD. Nach 28 Jahren fällt die Berliner Mauer.
2009: Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler empfängt Staatsgäste aus aller Welt zum 20. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer in Berlin. Er würdigt die Ereignisse vom 9. November 1989 als eine "Epochenwende zu Freiheit und Demokratie".

Geburtstage: Hedy Lamarr, öst./US-Schauspielerin (1914-2000); Imre Kertész, ung. Schriftsteller, Nobelpreis 2002 (1929-2016); Juan Buñuel, span. Filmregisseur, Sohn von Luis Buñuel (1934-2017); Ingvar Carlsson, schwed. Politiker (1934); Walter Scholger, öst. Politiker (1934-2016); Carl Edward Sagan, US-Astrophysiker (1934-1996); Ulrich Schamoni, dt. Regisseur und Schriftsteller (1939-1998); Björn Engholm, dt. Politiker (1939); Marco Bellocchio, ital. Filmreg. (1939); Dietrich "Didi" Thurau, dt. Radsportler (1954); Thomas Quasthoff, deutscher Bariton (1959); Severin Renoldner, öst. Theologe, Politiker (1959); Sonja Kirchberger, öst. Schauspielerin (1964); Sven Hannawald, dt. Skispringer (1974); Alessandro Del Piero, ital. Fußballspieler (1974).
Todestage: Egon Wellesz, öst. Musikwissenschaftler (1885-1974); Édouard Le Roy, frz. Philosoph (nach anderen Angaben 10. 11.) (1870-1954); Holger Meins, dt. RAF-Terrorist (1941-1974); Stieg Larsson, schwed. Journalist und Schriftsteller (1954-2004).
Namenstage: Theodor, Aurelius, Willehad, Reinulf, Roland, Herfried, Clemens, Ursinus, Aggripinus.

Quelle: SN

Aufgerufen am 22.11.2019 um 04:06 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tagesspiegel-9-november-1989-die-ddr-oeffnet-fuer-ihre-buerger-die-grenzen-nach-westberlin-und-in-die-brd-nach-28-jahren-faellt-die-berliner-mauer-78830821

Kommentare

Schlagzeilen