Wissen

Tiere sollen Organe liefern

Japanische Forscher dürfen jetzt etwa tierische Embryonen mit einer menschlichen Bauchspeicheldrüse erzeugen und in die Gebärmutter eines Schweins einpflanzen.

Embryonalen Tieren, wahrscheinlich zuerst Schweinen, werden menschliche „induzierte pluripotente Stammzellen“ (iPS) implantiert, die sich in die Bausteine eines jeden Körperteils verwandeln können. SN/heinz bayer
Embryonalen Tieren, wahrscheinlich zuerst Schweinen, werden menschliche „induzierte pluripotente Stammzellen“ (iPS) implantiert, die sich in die Bausteine eines jeden Körperteils verwandeln können.

Japan hat grünes Licht für umstrittene Tierexperimente mit menschlichen Stammzellen gegeben. In Tiere implantierte Menschenzellen sollen helfen, um künftig menschliche Organe für Transplantationen in Tieren züchten zu können. Das japanische Ministerium für Bildung und Wissenschaft hat Forschern kürzlich die Erlaubnis ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 07.12.2019 um 11:07 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/tiere-sollen-organe-liefern-67194223