Wissen

Virologin Puchhammer-Stöckl: "Der Druck von allen Seiten war sehr hoch"

Elisabeth Puchhammer-Stöckl spricht über den Alltag als Virologin. Und sie sagt, wann Corona eine "normale Infektion" sein wird.

Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl. SN/apa/robert jaeger
Virologin Elisabeth Puchhammer-Stöckl.

Selten steht jemand so bescheiden im Rampenlicht wie die 58-jährige Elisabeth Puchhammer-Stöckl. Sie leitet das Zentrum für Virologie an der MedUni Wien. Vergangene Woche wurde sie zur Wissenschafterin des Jahres gekürt. Im Interview erzählt sie, wie die Pandemie das Verständnis für die Wissenschaft verändert hat und wie Forscher weltweit zusammenrückten.

Frau Puchhammer-Stöckl, fast über Nacht wurde Ihr Fachgebiet durch die Pandemie ins Licht der Öffentlichkeit katapultiert. Wie hat sich Ihr Alltag geändert? Elisabeth Puchhammer-Stöckl: Gerade zu Beginn kam ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 07.12.2021 um 08:15 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/virologin-puchhammer-stoeckl-der-druck-von-allen-seiten-war-sehr-hoch-98244826