Wissen

Vom KZ in die Weltpolitik: Titos Mann der Worte

Das Leben von Ivan Ivanji könnte Romane füllen. Tat es auch. Hautnah erlebte er Weltpolitik als Dolmetscher Titos.

Tito, gefürchtet und bewundert. Ivan Ivanji übersetzte für ihn.  SN/slow. dig.bib.
Tito, gefürchtet und bewundert. Ivan Ivanji übersetzte für ihn.

Der Literat Ivan Ivanji wurde 1929 im Banat geborgen. Als Jugendlicher überlebte er die Gräuel in Auschwitz und Buchenwald. Jahrzehnte später unterstütze er als Journalist und Dolmetscher von Präsident Josip Broz Tito die Annäherung Westdeutschlands an Jugoslawien. Seine historischen Romane ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 29.05.2020 um 05:17 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/vom-kz-in-die-weltpolitik-titos-mann-der-worte-87814684