Wissen

Warum Naturheilmittel unterschiedlich wirken

Schon beim Spaziergang im Wald spürt man, dass Pflanzen und Bäume heilsame Stoffe freisetzen. Wie hilfreich sind diese als Arzneimittel?

Warum Naturheilmittel unterschiedlich wirken SN/Silvano Rebai - Fotolia
Arnika ist ein Naturheilmittel.  

Der habilitierte Biochemiker Florian Überall arbeitet am Centrum für Chemie und Biomedizin der Medizin-Uni Innsbruck. Im SN-Gespräch erläutert Überall die Wirkmechanismen flüchtiger, aber auch fester pflanzlicher Arzneimittel.

SN: Sie spannen einen weiten Bogen von den Biowissenschaften bis zur tibetischen Medizin. Wo sehen Sie denn da den Zusammenhang?
Überall: Für mich ist die grundlegende Frage, wie man den Menschen durch Naturstoffe und Lebensmittel gesund erhalten beziehungsweise eingreifen kann, wenn Befindlichkeitsstörungen auftreten. Dabei ist fernöstliches Traditionswissen hilfreich, wir haben aber auch in unserem Kulturraum seit Jahrhunderten pflanzenheilkundliches Wissen, in der Klostermedizin oder durch private Überlieferung.

Lesen Sie den ganzen Artikel mit dem SN-Digitalabo Sie sind bereits Digitalabonnent?

Abo Icon Digital

Digitalabo gratis testen

Testen Sie jetzt das Digitalabo der SN 48 Stunden lang kostenlos und unverbindlich.

Digitalabo weiter testen

Ihr 48 Stunden Testabo ist bereits abgelaufen. Jetzt verlängern und weitere 30 Tage kostenlos testen.

Aufgerufen am 22.05.2018 um 11:49 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/warum-naturheilmittel-unterschiedlich-wirken-1000963