Wissen

Was man beachten sollte, wenn man im Winter Vögel füttern will

Jene Vögel, die nicht in den Süden fliegen, können trotz Kälte und Schnee noch Insekten und Pflanzensamen finden. Gartenbesitzer mit einem Herz für die fliegenden Gäste lassen an Sträuchern Beeren hängen. Doch auch für das Vogelhäuschen sollten gewisse Regeln gelten.

Das Rotkehlchen hat noch Beeren gefunden.  SN/MEISTERFOTO - stock.adobe.com
Das Rotkehlchen hat noch Beeren gefunden.

Was fressen unsere Vögel im Winter, wenn keine Insekten mehr umherfliegen, kein Obst mehr an den Bäumen wächst und die Bauern ihre Felder abgeerntet haben? Weil das Nahrungsangebot in der kalten Jahreszeit hierzulande rapide abnimmt, machen sich viele Vögel, vor allem die insektenfressenden Arten wie etwa Gartengrasmücken, auf den Weg in den warmen Süden.

Aber was machen diejenigen, die hierbleiben?

Interessanterweise finden sich auch im Winter noch einige Insekten, nur fliegen diese nicht mehr durch die ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 07:47 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/was-man-beachten-sollte-wenn-man-im-winter-voegel-fuettern-will-98485246