Wissen

Wie die Natur aus ihrem Sklavenstand freikommt

Noch der französische Philosoph René Descartes meinte, Tiere seien lediglich Maschinen. Nur langsam wird die Umwelt des Menschen zu seiner Mitwelt. Wie weit ist diese Revolution?

Der Te Urewera Nationalpark in Neuseeland hat alle Rechte einer juristischen Person. SN/a - stock.adobe.com
Der Te Urewera Nationalpark in Neuseeland hat alle Rechte einer juristischen Person.

Ob es um bedrohte Tierarten geht, um die Frackingindustrie in den USA oder riesige Staudämme im Regenwald Amazoniens - die Achtung der Natur als Mitwelt des Menschen hört noch immer dort auf, wo die Übermacht wirtschaftlicher Interessen regiert.

David R. Boyd, Umweltexperte und Rechtswissenschafter an der University of British Columbia, Kanada, zeigt in historischer Perspektive die Entwicklung der Rechte der Natur auf - von den Tieren bis zu natürlichen Ökosystemen. Der Autor, der Regierungen von Kanada bis Schweden ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.10.2020 um 09:29 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wie-die-natur-aus-ihrem-sklavenstand-freikommt-61088899