SN.AT / Panorama / Wissen

Wie Kinder ihre Grenzen lernen

Schon im ersten Jahr stoßen Kinder an Grenzen. Mit drei Jahren und in der Pubertät werden die Konflikte darüber mit den Eltern besonders heftig ausgetragen. Wie können Mütter und Väter auf Trotz und Zorn reagieren?

„Ich will aber!“ oder „Ich will aber nicht“ – für Eltern ist beides gleich stressig.
„Ich will aber!“ oder „Ich will aber nicht“ – für Eltern ist beides gleich stressig.
Die Autorin und Bloggerin Susanne Mierau will Eltern dabei unterstützen, dass Kinder in Geborgenheit aufwachsen können.
Die Autorin und Bloggerin Susanne Mierau will Eltern dabei unterstützen, dass Kinder in Geborgenheit aufwachsen können.

Die Autorin und Bloggerin Susanne Mierau will Eltern dabei unterstützen, dass Kinder in Geborgenheit aufwachsen können. Im SN-Gespräch erläutert sie Schwierigkeiten und "Grenzerfahrungen".

Die Bindungsforschung sagt, im ersten Jahr könne man ein Baby gar nicht genug verwöhnen. Wann beginnt das Grenzensetzen? Mierau: Es beginnt schon im ersten Jahr, wenn die Kinder zum Beispiel bei der Fortbewegung an Grenzen stoßen, weil die Eltern Nein sagen. Manchmal ist diese erste Grenze schon früher, zum Beispiel, wenn das Kind an den ...

KOMMENTARE (0)