Wissen

Wie (un)gesund ist Fleisch wirklich?

Ernährung und Lebensstil spielen besonders bei der Entstehung von Darmkrebs eine wichtige Rolle. Unter anderem ist Fleisch stark in Verruf geraten.

 SN/zinkevych/stock.adobe.com

Die Ernährung spielt in der Entstehung vieler Krankheiten eine Schlüsselrolle. Das gilt nicht nur für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sondern auch für Krebs, vor allem Darmkrebs. In jüngster Zeit weisen immer mehr Studien darauf hin, dass Fleisch potenziell krebsfördernd ist. Laut Christian Datz, einem der führenden Darmkrebsforscher Österreichs und Ärztlicher Leiter des Krankenhauses Oberndorf, besteht aber kein Grund zu übermäßiger Sorge oder Panik.

Die jüngsten Alarmmeldungen der Internationalen Krebsforschungsagentur (IARC) entstanden aus der Analyse von 18 Studien über den Zusammenhang von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 03:23 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wie-ungesund-ist-fleisch-wirklich-76739578