Wissen

Wir bewegen uns viel zu wenig

10.000 Schritte täglich. Das empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation. Aber diese umgerechnet sechs bis sieben Kilometer pro Tag sind im modernen Leben gar nicht so leicht zu gehen.

Bewegungsarmut macht auf Dauer schwach und auch krank. SN/stock.adobe.com
Bewegungsarmut macht auf Dauer schwach und auch krank.

Drei von vier Österreichern bewegen sich zu wenig. "Schuld" daran sind unter anderem die moderne Infrastruktur wie Lifte, Rolltreppen, Autos, Straßenbahn und Bus etc., unsere überwiegend sitzenden Tätigkeiten und allgemeine Bequemlichkeit, verbunden mit der Beschäftigung mit sozialen Medien. Doch der Mensch ist nicht zum Sitzen konstruiert, sondern zum Gehen oder Laufen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt daher nicht ohne Grund, 10.000 Schritte pro Tag zu gehen.

Das ist ganz schön viel. Nämlich zwischen sechs und sieben Kilometer, je nach ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 08:35 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wir-bewegen-uns-viel-zu-wenig-23649943