Wissen

Wir haben einen Lageplan im Kopf

Wo steht der Kaffee? Unser Ortsgedächtnis hilft, dass wir nicht täglich auf der Suche nach Kaffee unsere Wohnung durchsuchen müssen.

Wir haben einen Lageplan im Kopf SN/APA (dpa)/Ole Spata
Wir müssten täglich unsere Wohnung nach Kaffee durchsuchen, wenn uns nicht unser Ortsgedächtnis jeden Morgen in die Küche führt.

Im Alltag braucht der Mensch ein Ortsgedächtnis. Er weiß, wo alles steht, wenn er sein Frühstück machen will, er muss nicht das Badezimmer suchen oder den Ausgang finden. Sein Gehirn hat eine Art Straßenkarte, anhand derer er sich automatisch durch seine Wohnung oder sein Haus bewegt. Hätte er kein mentales Abbild seiner Wohnung und der Dinge darin im Kopf, müsste er täglich alle Räume nach der Kaffeedose und seinem Lieblingshäferl durchsuchen.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 16.11.2018 um 05:01 auf https://www.sn.at/panorama/wissen/wir-haben-einen-lageplan-im-kopf-1084243